Dr. iur zu Infraschall (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 22.04.2011, 21:15 (vor 4245 Tagen) @ Kuddel

Achtung, dieser Link führt auf eine Windkraft-kritische Seite

Also über den Dr. iur. bin ich natürlich prompt gestolpert, und ohne Wikipedia wüsste ich noch immer nicht, dass das eine Mutation des Rechtswissenschaftlers Dr. jur. ist.

Wieso nun ausgerechnet ein Rechtswissenschaftler Auskunft gibt über "Infraschall von Windkraftanlagen als Gesundheitsgefahr", was mich in unserem Metier an einen in ähnlicher Weise mitmischenden Literaturprofessor erinnert, habe ich aus Zeitmangel nicht mehr klären können ;-).

Grundsätzlich könnte es aber mMn natürlich schon so sein, dass die Windkraftanlage bei Altenweger die Kühe irritiert hat und nicht der Elektrosmog.

Altenwegers Timing ist dagegen gut, ab etwa 1993 meint er, habe er Auffälligkeiten bei seinen Viechern beobachtet. Passt. Mitte 1992 ging D-Netz on Air. Irgendwie habe ich dennoch das Gefühl, da wurde beizeiten dem Herrn Altenweger "eingesagt", ab wann seine Tiere seltsam wurden - damit es eben passt. In Sigis Besuchsbericht steht jedenfalls nichts drin von der Windkraftanlage, entweder war die 1998 noch nicht dort, oder er erwänt sie einfach nicht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Altenweger, Infraschall, Schnaitsee


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum