Barry Trower als Lockvogel für EMF-Versandhandel (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 10.09.2010, 00:46 (vor 3896 Tagen) @ H. Lamarr

Anfang September ist die Wi-Fi-Warnung samt Barry Trower in der Schweiz angekommen. Unter dem Titel "Ungeheuere Wahrheit systematisch unterdrückt", stellt ein Steigbügelhalter Trower-Werbung bei Gigaherz ein, weiter unten dort mit Links auf einen nicht näher benannten Vortrag von Trower.

Uiii, da habe ich nicht gut genug aufgepasst. Bei der hier beginnenden Sammlung von acht Links sind nur die drei ersten mit einem Vortrag von Trower verknüpft. Die fünf anderen Links sind Werbefilmchen für http://www.emfnews.org eine kommerzielle Seite, auf der sich allerlei nutzloser EMF-Plunder kaufen lässt, etwa ein "EMF-Harmonisierer" für 37,97 $. Die Stimmen im Hintergrund der dilettantisch gemachten Filmchen sind Jenny Crwys-Williams, die Barry Trower interviewet. Ob Trower weiß, dass er hier zum Lockvogel für kommerzielle Zwecke degradiert wird, ist mir nicht bekannt.

Es ist doch immer wieder das gleiche: Wenn's laut wird, sind die Geschäftemacher nicht weit.

Nicht aufgepasst hat da auch der Admin bei Gigaherz, oder er/sie beruft sich wieder einmal auf eine eigenwillige Interpretation des Werbeverbots bei Gigaherz.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Scheinriesen, Harmonisierer, Abzocke, Hese-Project, Synergismus, Wundermittel, Trower, Steigbügelhalter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum