Focke et al. 2010 - Fragen über Fragen (Forschung)

Alexander Lerchl @, Samstag, 24.07.2010, 13:17 (vor 4579 Tagen)

Die Studie von Focke et al. (2010) wird vielfach als Beleg für die Reproduzierbarkeit der REFLEX-Ergebnisse im NF-Bereich (50 Hz) angesehen.

Es geht um diese Studie:

"DNA fragmentation in human fibroblasts under extremely low frequency electromagnetic field exposure" von Frauke Focke, David Schürmann, Niels Kuster und Primo Schär, erschienen in Mutation Research 2010: 683(1-2):74-83.

Ich möchte an dieser Stelle einige Daten visualisieren, die den Originaldaten der Studie (supplemenatary data) entnommen wurden und zeigen, dass die Schlussfolgerung, wie im frei verfügbaren Abstract zu lesen ("Our data confirm that intermittent (but not continuous) exposure of human primary fibroblasts to a 50 Hz EMF at a flux density of 1 mT induces a slight but significant increase of DNA fragmentation in the Comet assay, .."), nicht korrekt ist. An dieser Stelle sei betont, dass diese Abbildungen nicht in der Publikation enthalten sind und somit kein Verstoß gegen das copyright vorliegt.

Die Abbildungen zeigen die indivuellen Comet-Werte ("Tail factor"; Symbole), den jeweils für die Gruppe berechneten Mittelwert (waagerechter Strich) und die Signifikanzen zwischen den Gruppen (gestrichelte Linien und p-Werte). Ein p-Wert von 0.001 bedeutet "hoch signifikant", also die Wahrscheinlichkeit für einen Zufallsbefund liegt bei 0,1% (p=0.001) oder noch darunter (p<0.001). Angemerkt sei noch (für die Fachleute), dass die Unterschiede mit einem gepaarten t-Test ermittelt wurden.

Bevor ich meine erheblichen Bedenken äußere, möchte ich den Mitgliedern und Mitlesern dieses Forums Gelegenheit geben, nach Auffälligkeiten zu suchen. Eine weitere Anmerkung: Vor etlichen Monaten (im November 2009!) habe ich die Herausgeber über diese Dinge informiert, bislang ist aber nichts sachlich bedeutsames geschehen.

ES-1, HR-1d, MRC-5 = Zelltypen. Intermittent = gepulste Exposition. Continuous = kontinuierliche Exposition. Coil 1,2 und central, peripheral = Kontrollversuche.

[image]
[image]
[image]

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Focke, Research, Refex


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum