GSM vs. Voice over WLAN (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 06.05.2010, 20:00 (vor 4651 Tagen) @ Raylauncher

Die geringen Sendeleistungen von VoWLAN ggü. GSM resultieren aus den unterschiedlichen Pfaddämpfungen zweier nicht vergleichbarer Szenarien:

GSM als Versorgung durch BS von außen
VoWLAN mit Accesspoint im gleichen Raum

Danke für die Auskunft. GSM ist mir auch klar. VoWLAN aber nicht. Wie geht's denn in Richtung Netzebene nach dem Accesspoint weiter: Festnetz, GSM, UMTS, LTE?

Und wäre VoWLAN dann quasi als 5. Band für Handys zu sehen, spezialisiert auf die billige Inhouse-Versorgung, um sich teure Repeater zu ersparen? Wenn dies zuträfe, wäre VoWLAN vom Gesichtspunkt der Funkfeldbelastung durch Endgeräte mMn ein substanzieller Fortschritt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum