Denkstörungen - psychische Störung (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 27.08.2009, 20:04 (vor 3755 Tagen)

Ob Dr. C. Waldmann-Selsam klar ist, was sie letztendlich mit ihrer Aussage, sie als ES leide unter Denkstörungen aussagt? Ich denke nein, denn hinter Denkstörungen verbirgt sich etwas wogegen andere ES kämpfen!

Denkstörungen sind zumeist Symptome einer Krankheit, meist einer psychischen Störung.

Inhaltliche Denkstörungen
Denken beschäftigt sich mit veränderten, für Außenstehende nicht nachvollziehbaren Inhalten. Dabei ist der Denkinhalt unrichtig und nicht realitätsbezogen. Der Betroffene glaubt etwa, ein hinter ihm fahrender Pkw würde ihn verfolgen, obwohl dies nicht der Fall ist. Inhaltliche Denkstörungen kann man einzeln auch als Wahneinfall bezeichnen, in ihrer Summe ergeben sie einen Wahn. Dies kommt zum Beispiel bei Psychosen, bei verschiedenen Formen der Schizophrenie, bei Manie, bei psychotischer Depression oder auch bei der wahnhaften Störung vor.

Weiter Infos
Multikausale Ursache der Schizophrenie, Vulnerabilitäts-Stress-Modell, Dopamin-Hypothese ...
Schizophrenie

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Schizophrenie, Waldmann-Selsam, Drama, Denkstörung, psychische Störung, Multiplikator, Selbstsucht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum