Prof. Adlkofer: Nicht die Masten sind das Problem ... (Forschung)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 02.07.2009, 10:09 (vor 4216 Tagen) @ H. Lamarr

In der ersten Fibroblastenkultur fand er nach einer 16-stündigen Exposition bei einem SAR-Wert von 1 W/kg keinen signifikanten, aber einen trendmäßigen Anstieg der DNA-Strangbruchrate.

Nur zur Sicherheit für alle, die mit diesem SAR-Wert nicht klar kommen: Das ist das 12,5-fache des Grenzwerts für Ganzkörperbefeldung (0,08 W/kg). Die Ergebnisse von Primo Schär haben deshalb mit den Ängsten von Sendemastengegnern nicht das geringste zu tun, sie betreffen allein eine Situation, wie sie unter ungünstigen Umständen (Sendemasten wurden z.B. wegen diffuser Ängste aus Wohngebieten an den Stadtrand verdrängt) beim Telefonieren mit Handys vorkommen können.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Irreführung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum