Sofortwahrnehmung (Elektrosensibilität)

KlaKla, Sonntag, 01.02.2009, 10:10 (vor 4567 Tagen) @ H. Lamarr

Kommentar: Ob die geschilderten Symptome nun als "Sofortwahrnehmung" von Funkfeldern betrachtet werden oder als spontan einsetzende "Stressfolge" ist mMn unerheblich wenn es darum geht, die geschilderten Symptome gezielt im Verlauf eines Tests künstlich hervorzurufen. Außerdem scheint es so zu sein, dass die beiden Frauen ebenso wie Uli W. auf die Felder einzelner Handys reagieren. Eine komplexe Feldsituation (NF+HF), wie sie zuweilen als Voraussetzung fürs Auftreten von Symptomen genannt wird, ist bei Extrem-ES offenbar nicht erforderlich, es genügt bereits ein Handy, um Symptome zutage treten zu lassen.

Auch E. Weber aus München und Dr. Schmidt aus Wolfratshausen sind sogenannte Sofortwahrnehmer ihrer eigenen Aussagen zu folge. Mir fällt dabei auf, dass gerade diese Sofortwahrnehmer sich keiner üblichen Testungen unterzogen haben. Vielleicht sind sie nur Sofortwahrnehmer weil sie eine Strahlenquelle (Sendemast, DECT, Handy, etc.) sofort erkennen können und ihr Messgerät (Esmog-Spion) ausschlägt.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Esmog-Spion, Selbstdarstellung, Sofortwahrnehmung, Dosis, Sofortwahrnehmer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum