Handy strahlt mehr als Sendemast (Allgemein)

charles ⌂ @, Donnerstag, 25.09.2008, 19:12 (vor 4590 Tagen) @ KlaKla

Hallo Klakla,

wenn Sie meine Postings in der Vergangenheit sorgfaltiger gelesen hätten, würden Sie wissen dass ich das schon oft geschrieben habe.

Ich messe durchschnittlich innerhalb von Wohnungen durchs Fenster 200-450 uW/m² pro Sendemast (Breitband-Spitzenwert! um die kommende Frage von Spatenpauli vor zu sein). Das höchste was ich jeweils gemessen habe war 30.000 uW/m² im Kegel einer Sendemast.

DECT Telefone und drahtlose Modems/Router können nah eta 30.000 uW/m² abgeben.
Durch die Wand des nachbarn bis 200 uW/m²,.
Handys bis 50.000 uW/m2 am Kopf.

Und Menschen mit ein geschädigtes Immunsystem können bei andauernde Bestrahlung von 200-2.000 uW/m² elektrosensibel werden.

Und Elektrosensible können schon bei weniger als 1 uW/m² mit körperliche Reaktionen reagieren.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum