Die Spur führt wieder mal zu ... (Allgemein)

Kuddel, Donnerstag, 28.08.2008, 21:08 (vor 4611 Tagen) @ Doris
bearbeitet von Kuddel, Donnerstag, 28.08.2008, 22:50

Öko-Aktivisten...

Der Hasendrahtzaun ist das das übliche "Theater" für die Presse ,damit auch was aufs Foto kommt...
Natürlich wird ganz professionell ein Pressebüro zur Abfütterung der Medien eingeschaltet...

Apropos Foto vom Hasendrahtzaun:
Ist das Corpus Delicti etwa der winzige Strich im untersten Bild, knapp neben dem 2. rechten Stützbalken ?
Welche Entfernung würden Sie schätzen ?
Das sind doch mindestens 700..1000 Meter...

Und rein zufällig hat unser Funkmastgegner-Ehepaar einen interessanten Beruf !
Man stelle sich vor, beide sind Radiomoderatoren !

Hallo!!!

Wie bitte kommen Radiosendungen zum Hörer... ? ... na ?
Benutzen Radiomoderatoren für ihre Tätigkeit das Großhirn oder hat bei ihnen das Kleinhirn die Aufgabe übernommen ?
Gegen Funkmasten wettern und selber Radiosendungen moderieren, :confused:

Aber man setzt noch einen drauf. Während man sich so schön öffentlich für eine saubere Umwelt einsetzt, hat der Öko-Aktivist auf seinen Traumjob umgeschult und ist Berufspilot geworden.

Hallo!!!

Das Verkehrsmittel mit den höchsten pro Kopf-Co2- und Schall- Emissionen und der Öko-Aktivist fliegt es höchst persönlich, während er auf seiner Webseite gegen die umweltzerstörende Massentierhaltung wettert......:no:

Preisfrage: Wie mögen wohl die Anwohner von Flughäfen die Risiko-Relation sehen:
Fluglärm- und Abgase in Relation zu einem 1000 Meter entfernten Funkmast ?

Preisfrage 2: Wie mag wohl ein Fachmann vom Bundesamt für Strahlenschutz die "Belastung" einstufen:
Berufspilot, 8 Stunden am Tag der hochenergetischen Höhenstrahlung ausgesetzt, in Relation zu 8 Stunden Schlaf in einem Haus 1000 Meter von einem Funkmast ?

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, die Ökohausebewohner agieren oft sehr "ich"-bezogen nach dem Sankt-Floriansprinzip:

Mit dem Flugzeug um die Welt jetten, ja so oft wie möglich!
Mit dem Auto durch die Gegend gurken, Ja keine Frage, mein Porsche fährt 250!
Radio hören ja natürlich, gehört dazu!

... Sich für die Umwelt einsetzen, auf jeden Fall, ich wohn' schließlich in einem Ökohaus und das soll weit von Flughafen, Autobahnen und Funkmast entfernt sein und die strengsten baubiologischen Anforderungen erfüllen. :cool:

Die von unseren Ökoaktivisten organisierte Veranstaltung in Berlin wird gesponsert von

Baldachin und Abschirmhersteller
Verband der Baubiologen
Bürgerwelle

Eine nette Interessengemeinschaft... und bei dem derartigen Maß an Inkonsequenz für mich absolut unglaubwürdig.

Tags:
Sankt-Florian-Prinzip, Aufklärung, Inkonsequenz, Baldachin, Zaun, Drahtzaun, VB, Interessengemeinschaft, oeko


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum