Ein lohnender Blick ins Nachbarforum (Allgemein)

Doris @, Montag, 28.04.2008, 18:29 (vor 4928 Tagen)

[Hinweis: Nach Prüfung bzgl.Verbotsbehauptung wieder freigegeben am 19.02.2014]

Prof. Dr. Alexander Lerchl stellt sich mit einem hochinteressanten Thema zu einer hoffentlich zustande kommenden Diskussion.

Der Beitrag behandelt neben dem eigentlich Thema "Verursacht UMTS DNA-Strangbrüche" auch die Frage, wie korrekt wird bei Studien gearbeitet und ob Wissenschaftler käuflich sind. Wissenschaftler, die nichts finden, sind schnell im Verdacht der Betreiberseite zuzugehören führt Dr. Lerchl an. (Nicht nur denen geht es so, Kritiker die nicht mit der Strömung schwimmen, werden auch sofort als Überläufer beschuldigt ;-) ).
Ganz so abwegig ist dieser Vorwurf nicht, wie in diesem Beitrag anhand von Beispielen aus der Tabakforschung dargestellt wird. Dies kann sicherlich auf jegliche andere Industrie auch übertragen werden, aber gerade dieses Beispiel passt sehr gut zu Dr. Adlkofers Vorgeschichte, der bei dem von Dr. Lerchl aufgebrachten Thema ebenfalls eine bedeutende Rolle spielt.

Tags:
Wissenschaft, UMTS-Studie, Tabak, Dialog, Duell, DNA-Strangbrüche


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum