Irrtum oder Lüge? (Allgemein)

RDW, Dienstag, 08.04.2008, 17:57 (vor 5151 Tagen) @ Gast

Häufig legten Lobbyisten eine bemerkenswerte Ignoranz gegenüber internationaler Literatur und etablierten Erkenntnissen an den Tag, weil die dort publizierten Ergebnisse nicht förderlich für ihre Vorhaben seien, so der Experte (Lebrecht von Klitzing).

Ich formuliere den Satz einmal etwas um:
"Häufig legen Mobilfunkkritiker eine bemerkenswerte Ignoranz gegenüber den Fakten an den Tag, weil diese nicht förderlich für ihre Vorhaben seien. So wie Dr. L. v. Klitzing."

Beispiel aus dem Artikel der Rotenburger Rundschau:
"Die Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung liegen in Deutschland je nach Netz bei bis zu neun Millionen Mikrowatt pro Quadratmeter und damit weitaus höher als beispielsweise in vielen anderen EU-Ländern. So liegt der Wert in der Toskana bei 660 Mikrowatt pro Quadratmeter. "Und Italiener telefonieren viel", bemerkte Dr. von Kitzling."

Was in der Toskana wirklich gilt, kann man hier nachlesen und zugehörige Messwerte gibt es dort. Ich habe auf Anhieb welche bis 4,1 V/m gefunden (in Lucca), das sind 45mW/m² und somit das 67-fache des von Klitzing behaupteten "Grenzwerts". Irrtum oder doch eher eine Lüge von ihm?
Und eine nettes Szenerie in Pisa habe ich selbst im Jahr 2006 fotografiert, ob ein solcher Mast bei uns problemlos akzeptiert werden würde??
[image] [image]

RDW


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum