Grenzwertfestlegung und die dazugehörige Leiche ▼ (Allgemein)

Gast, Dienstag, 08.04.2008, 14:31 (vor 4342 Tagen)
bearbeitet von Gast, Dienstag, 08.04.2008, 14:50

Der Wissenschaftler kritisierte die Messmethoden von Interessengruppen:
"Da werden Versuche an technischen Modellen und an Leichen durchgeführt." Es werde an nicht relevanten Orten gemessen und nicht dort, wo die Menschen wirklich ihren Wohnbereich haben und der Strahlung ausgesetzt seien.
...

Häufig legten Lobbyisten eine bemerkenswerte Ignoranz gegenüber internationaler Literatur und etablierten Erkenntnissen an den Tag, weil die dort publizierten Ergebnisse nicht förderlich für ihre Vorhaben seien, so der Experte (Lebrecht von Klitzing).

Welche Studien bei der Grenzwertfestlegung herangezogen wurden, erfährt man wenn man einfach mal liest, was hier geschrieben steht. Seite 69: "Es liegen mehrere Untersuchungen über wärmeregulierende Reaktionen von in Ruhe befindlichen Probanden vor, die elektromagnetischen Feldern in der Magnetresonanztomographie ausgesetzt waren (Shellock und Crues 1987; Magin et al. 1992)." (Von M. Hahn abgeschrieben.)

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=20203

Tags:
Leichen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum