Selbst ist der "EHS" ▼ (Elektrosensibilität)

KlaKla, Montag, 18.06.2007, 21:56 (vor 4555 Tagen) @ Fee
bearbeitet von KlaKla, Montag, 18.06.2007, 22:18

Solange man sich nicht geeinigt hat, was man unter EHS versteht so lange kann jeder Test in die Hose gehen.
Man hat die EHS beim Wort genommen und Test durchgeführt. Nun sollten sie akzeptieren das ihre Behauptung nicht zutreffend sind und davon Abstand nehmen.

Oder sie entwickeln selbst einen Test, der anerkannt wird. Dann müssen sie aber runter von ihrem hohen Ross und sich der Kritik stellen. Haben sie sich nicht mal gefragt, warum dahingehende in den letzten Jahren nichts geschehen ist?

Warum kann Hese-Project so was nicht auf die Beine stellen? Statt dessen tingelt Warnke, Eger, Waldmann, Scheingraber, Scheiner, Virnich, Klitzing, Hecht und wie sie alle heißen von Vortrag zu Vortrag und was wird damit erreicht, nur das noch mehr Menschen verunsichert sind.

Nicht mal eine öffentliche Meldestelle hat man auf die Beine stellen können.

Verlierer sind die EHS.

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=13892

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Strategie, Warnke, Scheiner, Eger, Waldmann-Selsam, Hese-Project, Mitarbeit, Scheingraber, Bewegungsmangel, Life-Akademie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum