Vorsicht mit Spenden an Privatpersonen (Allgemein)

KlaKla, Montag, 12.04.2021, 18:56 (vor 106 Tagen)

Aktuell ist eine E-Mail in Umlauf, in der um Spenden für angebliche Personalkosten des Bündnis BVMDE gebeten wird. Merkwürdig daran ist, dass die Spenden auf ein Konto der Bürgerinitiative 5G-freies Köln c/o M.S.* fließen soll. Die Website der „Bürgerinitiative-5g-freies-Köln“ gibt es aber nicht mehr. In Köln, so scheint es, ist nur noch M.S.* von der "BI" übrig geblieben. Ein Schicksal welches er mit vielen Aktivisten teilt. Weitere Merkwürdigkeit ist, dass das Bündnis BVMDE selbst keinen Spendenaufruf und auch kein Spendenkonto auf ihrer Website hat. Das Bündnis ist auch kein eingetragener Verein der Spendenquittungen ausstellen darf.

Denkt man an das Gute, werden die Spenden ihrem rechten Zweck zugeführt. Kontrollieren lässt sich das aber nicht. Die Spenden können auch für den nächsten Besuch einer Corona-Großdemos verwendet werden! Oder für Wahlwerbung für eine bestimmte Partei oder oder oder.

Ist es ein dilettantischer Aufruf von Mobilfunkgegner, habe diese ihr Tun mal wieder nicht zu Ende gedacht und werden korrigieren? Oder ist es ein Fake? Dann wird sich nichts ändern beim BVMDE. :wink:

* Auf Wunsch des Betroffenen am 14.07.2021 anonymisiert!

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Spendenaufruf, BVMDE, Kassel, Köln

Vorsicht mit Spenden an Privatpersonen

KlaKla, Mittwoch, 14.04.2021, 07:45 (vor 104 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 14.04.2021, 08:17

Denkt man an das Gute, werden die Spenden ihrem rechten Zweck zugeführt. Kontrollieren lässt sich das aber nicht. Die Spenden können auch für den nächsten Besuch einer Corona-Großdemos verwendet werden! Oder für Wahlwerbung für eine bestimmte Partei oder oder oder.

Ist es ein dilettantischer Aufruf von Mobilfunkgegner, habe diese ihr Tun mal wieder nicht zu Ende gedacht und werden korrigieren? Oder ist es ein Fake? Dann wird sich nichts ändern beim BVMDE. :wink:

Da war man jetzt aber schnell. Nun steht das Konto für Spenden und Daueraufträge von M.S.* im Impressum. Ob dass nun klug ist, ist ne andere Sache. Das lose Bündnis ist kein eingetragener Verein und völlig intransparent. Es gibt keinen Schutz, dass hier nicht eine Lücke im Gesetzt genutzt wird um sich zu bereichern. Ich erinnere an einen Artikel aus dem Jahr 2011.

Es gibt ein Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen

Das DZI Spenden-Siegel belegt, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht. Mehr noch: Siegel-Organisationen verpflichten sich freiwillig, die DZI-Standards (PDF) zu erfüllen und damit höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Sie sind leistungsfähig, arbeiten transparent, wirtschaften sparsam, informieren sachlich und wahrhaftig und haben wirksame Kontroll- und Aufsichtsstrukturen. Auf diese Weise gewährleisten sie, dass die ihnen zufließenden Spenden den gemeinnützigen Zweck erfüllen. Mehr ...

Die fragwürdigen Spenden-Tricks der Anti-Corona-Bewegung

Verwandte Theads

Was verbindet Corona-Gegner und 5G-Gegner
Freiburg 5G-frei mit Querverbindung zu Querdenker
Eduard Meßmer auf infektiösen Abwegen
Anschlagspläne: Corona-Leugner wollen Handymasten zerstören
Besserwisser Klaus Buchner, 5G und die Corona-Krise

* Auf Wunsch des Betroffenen am 14.07.2021 anonymisiert!

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Spenden, Spendenaufruf, Qualitätsmängel, Intransparent, 5G-Gegner, Querdenker, BVMDE, Spenden-Siegel

Gebt mir Spenden, MBF gibt die Sprendenquittung

KlaKla, Samstag, 17.04.2021, 14:35 (vor 101 Tagen) @ KlaKla

... Merkwürdig daran ist, dass die Spenden auf ein Konto der Bürgerinitiative 5G-freies Köln c/o M.S fließen soll. Die Website der „Bürgerinitiative-5g-freies-Köln“ gibt es aber nicht mehr. In Köln, so scheint es, ist nur noch M.S. von der "BI" übrig geblieben. Ein Schicksal welches er mit vielen Aktivisten teilt.

Nun ist die Website wieder da und mit ihr ein Spendenaufruf.

Sehr geehrte/r Spender/in,

unsere Bürgerinitiative 5G-freies Köln ist als Ortsgruppe angeschlossen an das Mobilfunk Bürgerforum e.V. Damit können wir auch Spendenquittungen ausstellen. Wir sind dankbar für jede Unterstützung, die wir für die Finanzierung der Website und geplante Aktionen verwenden werden.

Kommentar: Die "Bürgerinitiative 5G freies Köln" (NRW) bittet um Spenden, die auf das Privatkonto von M.S.* fließen sollen. Warum gehen die Spenden nicht direkt auf das Konto des Vereines "Mobilfunk-Bürgerforum e.V." (Baden Württenberg)? Diese stellen angeblich die Spendenquittung aus. Das Bündnis BVMDE, verantwortlich Michaela Thiele (Hessen) bittet auch um Spenden. Die Zahlungen sollen verrechnet werden mit dem Privatkonto von S. Ein loses Bündnis kann kein Spendenkonto eröffnen und auch keine Spendenquittung ausgeben! Nur warum wird da nicht das Privatkonto von Michaela Thiele (Hessen) genannt? Ach ich vergaß, das Bündnis hat ja bekannt gegeben dass es eine Koordinatorin angestellt hat. Wirklich das Bündnis, nicht etwa eine Privatperson oder eine Partei? Den auch eine ÖDP-lerin aus Weilheim-Schongau (Bayern) bittet um Spenden und gibt das Privatkonto von S. an. Das wirkt alles sehr dilettantisch und nicht zu Ende gedacht.

* Auf Wunsch des Betroffenen am 14.07.2021 anonymisiert!

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Spendenaufruf, ÖDP, Mobilfunk Bürgerforum, BVMDE, Thiele

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum