Elektrosensible nimmt leerstehendes Haus in Pflege (Elektrosensibilität)

KlaKla, Mittwoch, 06.06.2018, 10:51 (vor 529 Tagen)

Das Melchert-Hauss ist ein ca. 400 Jahre alter Bauernhof im Hotzenwald. 2014 hat Eva-Maria Oeser es in Pflege genommen. Ihr Leben im Melchert-Haus steht im Zusammenhang mit der Annahme, an EHS zu leiden, dadurch ist es ihr angeblich nicht mehr möglich an einen normalen Aufenthalt in der heutigen Gesellschaft teil zu nehmen. Angeblich leiden auch zwei ihrer Kinder.

Im April 2016 kommt die Räumungsklage. Sie bittet, die Klage abzuweisen unter folgender Begründung:

  • 1. Ich befinde mich aus gesundheitlichen Gründen im rechtfertigenden Notstand und habe kein anderes Obdach
  • 2. Das Rechtsgut (Eigentum) der Kläger wird durch meine Anwesenheit hier nicht nur nicht beeinträchtigt sondern seit 2014 (absprachegemäß) gepflegt und erhalten.
    weitere Details dazu hier ...


Im Mai 2016 startet sie einen Vermisstenaufruf.
01. Nov. 2016 musste sie das Haus räumen.

Hier ihre Danksagung u.a. an Reinhard und Umweltmedizinerin Barbara Dohmen.

Kommentar: Eine traurige Geschichte. Wenn man den Erzählungen glaubt, sind die Kinder die Leittragenden. Die Eskapaden von EHS sind schon schwer zu ertragen für Erwachsene. Wie schwer, muss es da erst für ihre Kinder sein!

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Betroffene, Umweltmediziner, Opfer, Notlage, Dohmen, Herrischried, Hotzenwald, Oeser

Versteigerung im Hotzenwald

KlaKla, Donnerstag, 07.06.2018, 06:57 (vor 528 Tagen) @ KlaKla

Wenn ich mich nicht irre, wird das Melchert Haus zur Versteigerung angeboten zum Kaufpreis von 124.700,00 €

Objektbeschreibung

Es handelt sich um ein Wohn- und landwirtschaftlich genutztes Betriebsgebäude mit ursprünglich Baujahr 1802 auf einem Grundstück von 2.466 m². Ca. im Jahr 1983 wurde es umgebaut, bzw. erweitert. Ein zusätzliches Grundstück mit 4.403 m² gehört zum Objekt.

Termin: 27.06.2018
Immonet-Nr.: 33807349
Anbieter-Objekt-ID: D 1199-566770

Kommentar: Um das alte Haus zu renovieren benötigt man sicher noch mal die gleiche Summe. Im Hotzenwald soll es ja mehrere EHS geben. Diese könnten sich zusammenschließen und daraus ein Wohnprojekt schaffen mit viel Eigenleistung. Geeignet scheint es jedenfalls zu sein laut Berichterstattung von Eva-Maria O.

--
Meine Meinungsäußerung

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum