Wir steigern: Horst, Vollhorst, Gigaherz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 02.10.2014, 13:16 (vor 2986 Tagen)

Heute früh im Radio: Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist der Meinung, viele der Hochspannungsleitungen, die Energie vom Norden an den Freistaat heranführen sollen, seien gar nicht nötig. Statt auf langen Leitungen setzt unser Horst jetzt plötzlich auf Gaskraftwerke vor Ort.

Das ist eine ganz schlechte weil geschäftsschädigende Nachricht für alle Baubiologen, Elektrobiologen, professionelle Hochspannungsgegner und Umweltmediziner.

Doch es gibt Hoffnung, dass nämlich die Meinung von Herrn Seehofer nicht etwa auf harten nachprüfbaren Fakten beruht, sondern nur aus weitsichtigem wahlpolitischem Kalkül heraus getroffen wurde, Elektrosmog-Wutbürger entlang geplanter Trassen zurück in die Arme(e) der CSU zu führen. Es könnte sich also auch leicht um eine unqualifizierte Meinung handeln, die in Kauf nimmt, dass der Rest der Republik über das unberechenbare Hin und Her der Bayern verdrossen den Kopf schüttelt.

Unbestätigten Meldungen zufolge sitzt im schweizerischen Schwarzenburg bereits ein Senior-Anti-EMF-Consultant an seinem PC, um in einem seiner gefürchteten Artikel den Meinungsumschwung des Bayerischen Ministerpräsidenten auf seine brillante Sach- und Fachargumentation zurück zu führen. Ein solcher Artikel würde dem Señor gut zu Gesicht stehen, denn er hat auch sonst beträchtliche Mühe, sein Portal mit lesenswertem Unsinn zu füllen, wie man an diesem noch sehr jungen Beispiel erkennen kann. Zehn Jahre wusste unser Mann nichts über die Empfehlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg zu sagen. Doch jetzt greift er zu, ignoriert die Zweifel an der Kompetenz der Verfasser weckenden Fehler in dem Dokument und verschweigt, dass das Papier selbst nach zehn Jahren noch immer nur ein vom Vorstand der Kammer nicht abgenickter Entwurf ist.

In der Not, heißt es, frisst der Teufel Fliegen. Nachvollziehbar, nicht einmal der gefallene Engel hat Appetit, das tapfere Scheiderlein zu verspeisen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Politik, Seehofer, Hochspannungsleitung, CSU, Stromtrassen

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum