Scientology & Bioresonanz (Allgemein)

Kuddel, Samstag, 02.02.2013, 11:05 (vor 2476 Tagen)
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 02.02.2013, 11:26

[Strang am 3. Februar 2013, 00:50 Uhr abgetrennt und Titel geändert, Absprung hier]

Zitat: "Dieses Forum gehört dem Verein Gigaherz und ist einzig der Wahrheit und nichts als der Wahrheit verpflichtet.
Diese elenden Leugner gehören ein für alle mal aus dieser Welt vertrieben!"

Das könnte aus einem Memo von Scientology stammen. Grusel ...

Es gibt etliche Verbindungen zwischen Scientology und Bioresonanztherapie = Radionik (wozu auch die Radiästesie gehört)

Der Gründer von Scientology (L.Ron Hubbard) war der Erfinder eines der ersten Bioresonanzherapiegeräte.
Er nannte es "Radionics"-Gerät.

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Bioresonanz-Therapeutischer-Unsinn/story/11046783

Auch die AOK schreibt hier:

Bioresonanztherapie Was versteht man darunter?

Der deutsche Arzt und Scientologe Franz Morell und sein Schwiegersohn Erich Rasche > brachten 1977 erstmals ihr "MORA"-Gerät zur Bioresonanztherapie auf den Markt

Siehe auch :
http://www.abi-ev.de/pdf/in141103.pdf

Die führenden Figuren der Mobilfunkkritik sind zu einem großen Teil auf dem Gebiet der "Bioresonanztherapien" und "Radionik" tätig .
Z.B. Dr. Warnke, Dr med. Braun von Gladiss etc ...etliche "Ärzte"-Mitglieder der KoI arbeiten mit "Bioresonaztherapien"


Wikipedia:
Die Bioresonanztherapie, abgekürzt BRT, alternative Bezeichnungen sind Mora-Therapie, biophysikalische Informationstherapie oder Multiresonanztherapie, ist eine alternativmedizinische Methode zur Behandlung von Allergien, Migräne, Schlafstörungen, chronischen Schmerzen und weiteren Krankheiten.

Die Radionik (engl. 'radionics' ) ist eine Heilmethode der Alternativ- bzw. Komplementärmedizin und wird von ihren Anwendern dem Komplex der Energiemedizin oder auch der Informationsmedizin zugeordnet.

K

Tags:
Sekte, Braun von Gladiss, Bioresonanz, Scientology, Komplementärmedizin, unabhängige Wissenschaft

Scientology & Bioresonanz

charles ⌂ @, Samstag, 02.02.2013, 13:38 (vor 2475 Tagen) @ Kuddel

Hallo Kuddel,

da werfen Sie etliche unterschiedliche Sachen auf einen Haufen.
Es gibt etliche Verbindungen zwischen Scientology und Bioresonanztherapie = Radionik (wozu auch die Radiästesie gehört)

Frequenztherapie wurde eigentlich von Royal Rife und später von Hulda Clark entwickelt.
Dabei werden Frequenzen über z.B. gasgefüllte Phanatron Lampen oder Handelektroden an den Patienten übermittelt. Das ist rein technisch.
(Amplitude-modulated electromagnetic fields for the treatment of cancer: Discovery of tumor-specific frequencies and assessment of a novel therapeutic approach. Niels Kuster war an diese Studie beteiligt.)
Elektroacupunktur ist ein andere Form von Frequenztherpie: Hier werden mit ein Stift auf verschiedene Meridianpunkte am Hand/Fuss andere Frequenzen abgegeben.

Radionik ist rein energetisch. Da werden mittels Gedanken Informationen weitergeschickt. Das ist nicht technisch.
Es sieht aber technisch aus, aber ist es nicht.

[image]

Die Schalter sind nirgends mit verbunden!

Scientology hat ein Gerät entwickelt, wobei die Aktivitäten im linke und rechte Gehirnhälfte gemessen werden. Der Proband wird eine Frage gestellt, und bevor er sich realisiert hat was eigentlich gefragt wurde (die eine Hälfte prüft das gegen die andere Hälfte) hat das Gerät schon eine Anzege gegeben. Es gibt verschiedene Ausführungen von so ein Gerät, und es ist die Basis für den normale Lügendetektor.
Es misst lediglich die Gehirnaktivität, und hat weiter nichts mit Frequenztherapie zu tun.

Meine Frau und ich sind *hochbetagt* und in gute Gesundheit, dank Frequenztherapie.

Gigaherz.ch hat nichts mit Scientology zu tun.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Tags:
Detektor

Scientology & Bioresonanz

Kuddel, Samstag, 02.02.2013, 14:28 (vor 2475 Tagen) @ charles
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 02.02.2013, 14:45

Hallo Charles.
Ihr Mann-Frau-Foto ist Klasse ;-)

Daß Gigaherz mit Scientology zu tun hat, habe ich nicht gesagt. Der Strangtitel stammt von Dr. Lerchl.
ich halte es aber für denkbar, daß Scientology Anhänger im dortigen Forum aktiv sind, da Elektrosensible zum Kundenkreis der Bioresonanztherapeuten gehören.

Es mag stimmen, daß Royal Rife und Hulda-Clark in den 50 er Jahren vor Morell und Rasche (70er Jahre) Bioresonanztherapiegeräte entwickelt haben , aber der eigentliche Erfinder war der Arzt Albert-Abrams, 30 Jahre vor Rife und Clark.

Es ist nur eben so, daß zum einen Scientology diese Technik aufgegriffen und sie bekannt gemacht hat und daß nachweislich die in Deutschland verbreiteten "MORA" Bioresoanztherapiegeräte von dem bekennenden Scientologen Dr Morell entwickelt wurden und heute noch von seinem Schwiegersohn und "Miterfinder" Erich Rasche über seine Firma "Med-Tronic" vermarktet werden. Zudem hatte Dr Morell mehrere noch aktive Vereine im Frankfurter Raum gegründet, die in Bioresonanztherapie ausbilden und zugleich Kurse für die Philosophie von Ron Hubbard anbieten.
Und nicht nur das, laut dieser Quelle ist ein weiterer Lieferant von Bioresoanz-Therapiegeräten, die "Regumed-GMBH " mit ihrem "BICOM" Gerät ebenfalls mit Scientology verbandelt und bietet ebenfalls Kurse für Bioresonanztherapien an.

Wenn nun die überwiegende Zahl von Schulungen zu Bioresonanztherapien in Deutschland von Scientologen geleitet werden und zugleich die Philosophie von Ron Hubbard als Lehrstoff angeboten wird, dann wäre es doch durchaus denkbar, das weitere Anhänger der Bioresoanztherapien ebenfalls Scientology-Gedankengut vertreten.

K

Tags:
Scientology, Therapeuten, Therapiegerät, Bioresonanztherapie

Scientology & Bioresonanz

charles ⌂ @, Samstag, 02.02.2013, 14:45 (vor 2475 Tagen) @ Kuddel

Nö Kuddel,

Royal Rife hat das selber entwickelt in den 20-er und 30-er Jahren mittels seine Mikroskop, womit er LEBENDE Organismen, Viren usw. sichtbar machen konnte, was kein anderer Mikroskop konnte, und diese mittels Frequenzen tötete.
Er nante das Krebs-Virus das BX-Virus.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Scientology & Bioresonanz

Kuddel, Samstag, 02.02.2013, 14:50 (vor 2475 Tagen) @ charles

Royal Rife hat das selber entwickelt in den 20-er und 30-er Jahren mittels seine Mikroskop, womit er LEBENDE Organismen, Viren usw. sichtbar machen konnte, was kein anderer Mikroskop konnte, und diese mittels Frequenzen tötete.
Er nante das Krebs-Virus das BX-Virus.

Rifes "Beam-ray" Gerät wurde erst 1954 patentiert.
Abrams hat von (1863–1924) gelebt und schon vor Rife ähnliche Therapiegeräte gebaut

Tja, dann hat Rife sich womöglich bei seiner Erfindung von Abrams "inspirieren" lassen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum