Gravomagnetische Energie (Esoterik)

Sektor3, Mittwoch, 01.12.2010, 09:44 (vor 3297 Tagen)

Noch ein Thema, bei dem vieles klingt wie bei Mobilfunkstrahlung - wobei jegliche Ähnlichkeit natürlich rein zufällig wäre.

Die ARD brachte gestern in plusminus einen Beitrag zur Keller-Sanierung durch Strahlung.

Anstelle von teurer Keller-Sanierung soll ein Gerät mit gravomagnetischer Energie die Wände trocknen können:

Die Firma wirbt mit vielen Referenzen, unter anderem mit dem Parlament in Budapest, wo das funktioniert haben soll und verweist auf ihrer Webseite auf einen berühmten Fürsprecher: TV-Pfarrer Jürgen Fliege. In mehreren Sendungen hatte er Aquapol-Kunden zu Gast, die gute Erfahrungen mit dem Gerät gemacht haben sollen. Und der Pfarrer höchstpersönlich hat das Gerät schon ausprobiert. Es soll in seinem Privathaus funktioniert haben. Wie es funktioniert, interessiert ihn nicht: „Mich interessiert nicht, was Wissenschaftler sagen, muss ich Ihnen wirklich sagen. Ich gehe ja auch in eine Arztpraxis und verstehe nicht, was die mit mir machen.

Wie das Gerät funktionieren soll, will uns die Firma nicht erklären. Auf eine schriftliche Anfrage wird uns nicht geantwortet. Noch vor der Ausstrahlung des Beitrags hat sich die Firma bei der Geschäftsleitung des WDR beschwert und rechtliche Schritte angedroht.

MMn beruhen die noch unbekannten Wirkmechanismen von Mobilfunkstrahlung auf ähnlichen physikalischen Prinzipien.

Tags:
Pfarrer, Esorterik, Fliege, Aquapol

Gravomagnetische Energie

Robert, Mittwoch, 01.12.2010, 11:43 (vor 3297 Tagen) @ Sektor3

Die Firma wirbt mit vielen Referenzen, unter anderem mit dem Parlament in Budapest, wo das funktioniert haben soll und verweist auf ihrer Webseite auf einen berühmten Fürsprecher: TV-Pfarrer Jürgen Fliege. In mehreren Sendungen hatte er Aquapol-Kunden zu Gast, die gute Erfahrungen mit dem Gerät gemacht haben sollen. Und der Pfarrer höchstpersönlich hat das Gerät schon ausprobiert. Es soll in seinem Privathaus funktioniert haben. Wie es funktioniert, interessiert ihn nicht: „Mich interessiert nicht, was Wissenschaftler sagen, muss ich Ihnen wirklich sagen. Ich gehe ja auch in eine Arztpraxis und verstehe nicht, was die mit mir machen.

Ja, der Aquapol-Unfug.

Der evangelische Pfarrer Fliege wirbt (warb?) mit seinem Konterfei für das Zeugs. Habe ich selber schon auf Messen gesehen. Umsonst wird er das nicht machen.
Dann lädt er Leute in seine Shows ein und lässt sie ihre unglaublich positiven Erfahrungsberichte verzapfen. Ethik?

Schön ist auch noch, dass der Chef der Firma Aquapol, der Ing. Mohorn, ein bekennender Scientologe ist. Keine Skrupel, Herr Pfarrer Fliege?

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Tags:
Sekte, Theologe

Gravomagnetische Energie

Doris @, Mittwoch, 01.12.2010, 12:17 (vor 3297 Tagen) @ Robert

Ja, der Aquapol-Unfug.

Ich wundere mich eigentlich, dass Plus-Minus so eine Sache überhaupt noch aufnimmt.

Der Aquapol-Unfug, wie Sie es nennen, ist ja nichts Neues

http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=Aquapol&sourceid=opera&ie=utf-8&oe=utf-8

Aber vielleicht ist dies auch eine Art Vermarktungshilfe, die hier bewusst/unbewusst ? geleistet wird.

Dies hier ist ein interessanter Artikel dazu, auch was die Vermarktungshilfe betrifft.

http://www.xy44.de/aquapol/index.html

Ein Hochschulprofessor bescheinigt dem Gerät Fähigkeiten die wissenschaftlich nicht erklärbar sind

Dieser Hochschulprofessor, Prof. Lotz, ist auch in der Elektrosmogszene kein Unbekannter. Zu meinen Anfangszeiten als ich noch regelmäßig an den Netzwerktreffen teilnahm, war er auch immer wieder mal dabei.

Allerdings war eine Klage gegen Aquapol nicht erfolgreich.
Näheres dazu bei Esowatch, die Aquapol auch eine Seite gewidmet habe.
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Aquapol

Fazit: Es steht jeden Tag ein Dummer auf, er muss nur gefunden werden und er wird gefunden.;-)

Die Esoterikbranche macht Milliardenumsätze und zwar auch mit Leuten, die nicht voll und auch nicht offensichtlich auf dem Tripp sind. Mir fällt das verstärkt auf, seit wir uns hier mit dem Thema beschäftigen. Es gibt so viele Leute, die hier ein Steinchen aufstellen, mit Bioresonanztherapie ihre Kinder vollständig von Allergien geheilt haben, Mütter die ihren Kindern Bernsteinkettchen um den Hals hängen, weil sie dann mit den Zähnen keine Probleme haben usw. usw.

Gerade was die Bioresonanztherapie betrifft, bin ich sehr erstaunt, wieviele Leute in meinem Umfeld darauf schwören und überzeugt sind. Ich sage dazu meistens gar nichts, denn erfahrungsgemäß sind Menschen nicht erfreut, wenn ihnen die Illusionen genommen werden.

Tags:
Geschäftsmodell, Illusion, Bioresonanztherapie

Gravomagnetische Energie

Eva Weber, Mittwoch, 01.12.2010, 14:20 (vor 3297 Tagen) @ Doris

Fazit: Es steht jeden Tag ein Dummer auf, er muss nur gefunden werden und er wird gefunden.;-)

Die Esoterikbranche macht Milliardenumsätze und zwar auch mit Leuten, die nicht voll und auch nicht offensichtlich auf dem Tripp sind. Mir fällt das verstärkt auf, seit wir uns hier mit dem Thema beschäftigen. Es gibt so viele Leute, die hier ein Steinchen aufstellen,.......

Und, Doris, es gibt absolut ernstzunehmende Leute hier in diesem Forum, die einem tatsächlich solche "Steinchen" empfehlen, obwohl sie m.E. selbst nicht im Geringsten daran glauben. Ich nenne das dann weitere Mosaiksteinchen im Versuch Betroffene auf die entsprechende Schiene zu heben.

Eva Weber

Gravomagnetische Energie

Diagnose-Reflex, Mittwoch, 01.12.2010, 14:24 (vor 3297 Tagen) @ Eva Weber

Fazit: Es steht jeden Tag ein Dummer auf, er muss nur gefunden werden und er wird gefunden.;-)

Die Esoterikbranche macht Milliardenumsätze und zwar auch mit Leuten, die nicht voll und auch nicht offensichtlich auf dem Tripp sind. Mir fällt das verstärkt auf, seit wir uns hier mit dem Thema beschäftigen. Es gibt so viele Leute, die hier ein Steinchen aufstellen,.......

Und, Doris, es gibt absolut ernstzunehmende Leute hier in diesem Forum, die einem tatsächlich solche "Steinchen" empfehlen, obwohl sie m.E. selbst nicht im Geringsten daran glauben. Ich nenne das dann weitere Mosaiksteinchen im Versuch Betroffene auf die entsprechende Schiene zu heben.

Eva Weber

...Ich nenne das dann weitere Mosaiksteinchen im Versuch Betroffene auf die entsprechende Schiene zu heben.

Das schaffen die "Betroffenen" ganz alleine...

Gravomagnetische Energie

Eva Weber, Mittwoch, 01.12.2010, 15:26 (vor 3297 Tagen) @ Diagnose-Reflex

Es gibt so viele Leute, die hier ein Steinchen aufstellen,.......

Und, Doris, es gibt absolut ernstzunehmende Leute hier in diesem Forum, die einem tatsächlich solche "Steinchen" empfehlen, obwohl sie m.E. selbst nicht im Geringsten daran glauben. Ich nenne das dann weitere Mosaiksteinchen im Versuch Betroffene auf die entsprechende Schiene zu heben.

Das schaffen die "Betroffenen" ganz alleine...

Und wenn nicht, wird m.E. versucht ein wenig nachzuhelfen!

Danke übrigens, Diagnose-Reflex, für Ihre bereits nach vier Minuten erfolgte Antwort auf meinen Beitrag an Doris!

Aber gemach, es gab einmal zwei Concorde im Einsatz, eine davon ist bereits abgestürzt, aber beide waren schneller als der Schall.

Eva Weber

Gravomagnetische Energie

Sektor3, Mittwoch, 01.12.2010, 15:16 (vor 3297 Tagen) @ Eva Weber

Und, Doris, es gibt absolut ernstzunehmende Leute hier in diesem Forum, die einem tatsächlich solche "Steinchen" empfehlen, obwohl sie m.E. selbst nicht im Geringsten daran glauben.

Da würde ich differenzieren:

Für EHS sind Kristalle mMn genau die richtige Antwort. Was die Wirkmechanismen angeht, stehen EHS und Kristalle mMn in etwa dem gleichen Abstand außerhalb der "etablierten" Naturwissenschaften.

Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass "Gravomagnetische Energie" auf der gleichen Umlaufbahn wie EHS um die etablierten Naturwissenschaften kreist und von daher ebenfalls absolut wirksam bei EHS-Beschwerden sein kann.

Ich würde die dahinterstehenden Produkte bei EHS aber nicht empfehlen, denn warum soll man einen Haufen Geld ausgeben, wenn man sich einen ebenso wirksamen Stein beim Spazierengehen ganz umsonst besorgen kann ("echte" EHS können das mMn spüren).

Wichtig: Die außer-wissenschaftlichen Wirkmechanismen helfen nach meinem Verständnis natürlich nur bei außer-wissenschaftlichen Phänomenen.

Oder wie der kleine Prinz sagen könnte:
Die wesentlichen Dinge (EHS, Kristalle, Gravomagnetische Energie, etc.) sind für das Forscherauge unsichtbar

Anleitung zum Verstehen von "sektor3"

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 01.12.2010, 15:56 (vor 3296 Tagen) @ Sektor3

Für EHS sind Kristalle mMn genau die richtige Antwort. Was die Wirkmechanismen angeht, stehen EHS und Kristalle mMn in etwa dem gleichen Abstand außerhalb der "etablierten" Naturwissenschaften.

Liebe Frau Weber,

bevor Sie sich abermals in den rätselhaften und hintergründigen Verlautbarungen von "sektor3" verheddern, und wie eine Fliege hilflos im Netz zappeln, empfehle ich Ihnen der Fairness halber die Lektüre dieses älteren Stangs vom Juli 2009. Wenn Sie dort durch sind, sollte es für Sie leichter sein - und Ihnen ein Licht aufgehen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Anleitung zum Verstehen von "sektor3"

Eva Weber, Mittwoch, 01.12.2010, 22:37 (vor 3296 Tagen) @ H. Lamarr

Für EHS sind Kristalle mMn genau die richtige Antwort. Was die Wirkmechanismen angeht, stehen EHS und Kristalle mMn in etwa dem gleichen Abstand außerhalb der "etablierten" Naturwissenschaften.

Liebe Frau Weber,

bevor Sie sich abermals in den rätselhaften und hintergründigen Verlautbarungen von "sektor3" verheddern, und wie eine Fliege hilflos im Netz zappeln, empfehle ich Ihnen der Fairness halber die Lektüre dieses älteren Stangs vom Juli 2009. Wenn Sie dort durch sind, sollte es für Sie leichter sein - und Ihnen ein Licht aufgehen.

Danke, Spatenpauli, für Ihre Fairness.

Hilflos im Netz zappelnd wie eine Fliege, sich verheddernd, gegenüber einem rätselhaften hintergründigen "Sektor 3", mit mir wohl unverständlichen Verlautbarungen usw. Haben Sie den Eindruck, dass ich komplett im Dunkeln tappe? Wenn ja, dann macht das doch auch nichts. Da gibt es doch den Spruch vom blinden Huhn . . .

Ich fand da etwas sehr Plausibles von Sektor 3 im empfohlenen Strang unter http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=32926

Ich zitiere:"Wer hat Interesse daran, dass man-made EMF als gefährlich gilt?" (Natürlich Baubiologen und sonstige Profiteure, etc. etc.)

Als Betroffene erlaube ich mir, das ein wenig abzuwandeln: "Und wer hat Interesse daran, dass man-made EMF als nicht gefährlich gilt?"
(Nun da darf man dreimal raten!)

Jedenfalls das Schlusswort von Sektor 3 ist: "Ich geh jetzt erst mal eine rauchen."

Und das ist ja nun wieder etwas, was ich gar nicht glaube!

Eva Weber

Gravomagnetische Energie

Eva Weber, Mittwoch, 01.12.2010, 17:24 (vor 3296 Tagen) @ Sektor3

Und, Doris, es gibt absolut ernstzunehmende Leute hier in diesem Forum, die einem tatsächlich solche "Steinchen" empfehlen, obwohl sie m.E. selbst nicht im Geringsten daran glauben.

Da würde ich differenzieren:
Für EHS sind Kristalle mMn genau die richtige Antwort. Was die Wirkmechanismen angeht, stehen EHS und Kristalle mMn in etwa dem gleichen Abstand außerhalb der "etablierten" Naturwissenschaften.

Aha! Gut, dass Sie "Ihrer Meinung nach" dazu schreiben. B. Levitt & H. Lai: Biologische Effekte von Basisstationen eingestellt von Spatenpauli http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=43601

Ich zitiere: "Nett: Prof. Lerchls "Hamsterstudie" ist allen Bemühungen unseres Ex-Teilnehmers "wuff" zum Trotz als Belastungsbeleg für die "metabolische Wirkung" von EMF in die Studie eingeflossen." Wieso weiß ich natürlich nicht, da ich als Laie einer "isolierten" Hamster-Pinealdrüse sowieso nicht viel an Beweiskraft zutraue. Aber vielleicht liegt es an diesem "subthermischen" Effekt, der da wohl zu verzeichnen war. Da ich persönlich immer nur von "thermisch" bzw. "athermisch" reden höre und ich "subthermisch" immer eher mit "athermisch" als mit "thermisch" in Verbindung bringe, könnte ich evtl. darin den Grund sehen. Aber darüber könnten Sie mir sicher zuverlässig Auskunft geben.

Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass "Gravomagnetische Energie" auf der gleichen Umlaufbahn wie EHS um die etablierten Naturwissenschaften kreist und von daher ebenfalls absolut wirksam bei EHS-Beschwerden sein kann.

Und schon wieder was Neues!

Ich würde die dahinterstehenden Produkte bei EHS aber nicht empfehlen, denn warum soll man einen Haufen Geld ausgeben, wenn man sich einen ebenso wirksamen Stein beim Spazierengehen ganz umsonst besorgen kann ("echte" EHS können das mMn spüren).

In Bezug auf die Kosten muss ich Ihnen allerdings recht geben, da ich schon ein Vermögen für Abschirmstoffe ausgegeben habe, die allerdings, ohne Reklame machen zu wollen, nicht nutzlos sind. Aber ehrlich gesagt, hätte ich mit dem Geld lieber was anderes gemacht. Aufgrund der Studien die Sie einstellen, sehe ich Sie auf der Seite der Naturwissenschaften. Woher wissen Sie denn, nüchtern wie Sie sind, dass "echte" EHS die für sie richtigen Steine erspüren können? Haben Sie hierfür irgendeine Unterlage oder sehen Sie ganz einfach die Verzweiflung Betroffener, die ja alles versuchen und ausprobieren, um über die Runden zu kommen, als Beweis?

Wichtig: Die außer-wissenschaftlichen Wirkmechanismen helfen nach meinem Verständnis natürlich nur bei außer-wissenschaftlichen Phänomenen.

Die Aufnahme der Lerchl-Hamster-Studie als Belastungsbeleg für die "metabolische Wirkung" von EMF widerspricht hier aber.

Oder wie der kleine Prinz sagen könnte:
Die wesentlichen Dinge (EHS, Kristalle, Gravomagnetische Energie, etc.) sind für das Forscherauge unsichtbar

Kristalle passen hier nicht hinein, sie sind auch für das kritischte Forscherauge sichtbar!

Der kleine Prinz zeigt übrigens auch dem klugen Menschen eine Zeichnung und fragt ihn was das ist. Ein Hut, sagt dieser. Nein, nein, das ist eine Riesenschlange, die einen Elefanten verschluckt hat! Die Riesenschlange wird sich etwas fragen und der Elefant, dem der sichere Tod bevorsteht, auch. Das ist auch so eine Geschichte vom "kleinen Prinzen."

Eva Weber

Tags:
Elefanten

Gravomagnetische Energie

Robert, Mittwoch, 01.12.2010, 21:38 (vor 3296 Tagen) @ Doris

Ich wundere mich eigentlich, dass Plus-Minus so eine Sache überhaupt noch aufnimmt.

Der Aquapol-Unfug, wie Sie es nennen, ist ja nichts Neues

Die von Plus-Minus scheinen sich zumindest sehr kritisch mit der Sache auseinandergesetzt zu haben. Dann wäre das ja ok.

Ja, das ist eine alte Kiste. Vor einigen Jahren hatte ich in einem Forum eine lustige Diskussion mit ein paar A.-Vertretern. Das war spassig!

Dieser Hochschulprofessor, Prof. Lotz, ist auch in der Elektrosmogszene kein Unbekannter. Zu meinen Anfangszeiten als ich noch regelmäßig an den Netzwerktreffen teilnahm, war er auch immer wieder mal dabei.

Mir ist damals richtig das Herz aufgegangen, als ich die Erstunterzeichner-Liste der KOI nach Esoterikern durchforstet und den Prof. Lotz gefunden habe. Eine Perle!

Das ist auch nett. Wenn es sich jemand antun mag:

Wissenschaftliche Einschätzung des A.-Verfahrens von Dr. Stoll(Geowissenschaftler, Physiker und Mathematiker)
http://projet2001.de/bautens/feucht/aquapol.htm

Unfassbar blöd.

Allerdings war eine Klage gegen Aquapol nicht erfolgreich.
Näheres dazu bei Esowatch, die Aquapol auch eine Seite gewidmet habe.
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Aquapol

War die Klage nicht doch erfolgreich?

"Das Landgericht München 1 hat einem Vertreiber des Produktes der Firma Aquapol am 23. Oktober 2008 unter Androhung eines Ordnungsgeldes bis zu 250.000 € untersagt, die unlautere Werbung für das Produkt fortzusetzen.[4] Anzeigender war der Verband Sozialer Wettbewerb."

Fazit: Es steht jeden Tag ein Dummer auf, er muss nur gefunden werden und er wird gefunden.;-)

Die Esoterikbranche macht Milliardenumsätze und zwar auch mit Leuten, die nicht voll und auch nicht offensichtlich auf dem Tripp sind. Mir fällt das verstärkt auf, seit wir uns hier mit dem Thema beschäftigen. Es gibt so viele Leute, die hier ein Steinchen aufstellen, mit Bioresonanztherapie ihre Kinder vollständig von Allergien geheilt haben, Mütter die ihren Kindern Bernsteinkettchen um den Hals hängen, weil sie dann mit den Zähnen keine Probleme haben usw. usw.

Ich kenne auch Leute, die auf sowas schwören. Die meisten sind nicht doof, haben aber auf technischem Gebiet keine Ahnung. Wenn die Kernspinresonanztomographie und Bioresonanztherapie hören - woher sollen die wissen, was es gibt und was nicht? Mancher Arzt verwendet es, der Heilpraktiker sowieso. Ein Ing/Dr/Prof hat es entwickelt, nach neuesten Erkenntnissen der Quantenmechanik blablabla.
Da haben die meisten Leute wenig Chancen, das zu durchschauen.

Schäbig ist aber das Verhalten der Leute, welche die Unwissenheit anderer bewusst ausnutzen und solche Kistchen auf den Markt werfen.

Ich sage dazu meistens gar nichts, denn erfahrungsgemäß sind Menschen nicht erfreut, wenn ihnen die Illusionen genommen werden.

Ich kann da meinen Mund schlecht halten.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Gravomagnetische Energie

Doris @, Mittwoch, 01.12.2010, 21:59 (vor 3296 Tagen) @ Robert

Allerdings war eine Klage gegen Aquapol nicht erfolgreich.
Näheres dazu bei Esowatch, die Aquapol auch eine Seite gewidmet habe.
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Aquapol

War die Klage nicht doch erfolgreich?

"Das Landgericht München 1 hat einem Vertreiber des Produktes der Firma Aquapol am 23. Oktober 2008 unter Androhung eines Ordnungsgeldes bis zu 250.000 € untersagt, die unlautere Werbung für das Produkt fortzusetzen.[4] Anzeigender war der Verband Sozialer Wettbewerb."

Ich bezog mich auf das hier -----> klick mich
Wie auf der Seite zu sehen, gibt es einiges zu der Firma.

Zu dem Urteil aus dem Jahre 2008 steht was von "noch nicht rechtskräftig usw" in diesem Forum.

Ich sage dazu meistens gar nichts, denn erfahrungsgemäß sind Menschen nicht erfreut, wenn ihnen die Illusionen genommen werden.

Ich kann da meinen Mund schlecht halten.

Sie können's vermutlich kompetenter begründen als ich. Ich schicke vereinzelt mal den Leuten einen Link. Aber ich habe auch da den Eindruck, dass sich manche Leute eben die Illusion wirklich nicht nehmen lassen wollen.

Gravomagnetische Energie

Robert, Mittwoch, 01.12.2010, 22:15 (vor 3296 Tagen) @ Doris

Ich bezog mich auf das hier -----> klick mich
Wie auf der Seite zu sehen, gibt es einiges zu der Firma.

Erklärt sich, wenn man im Impressum nachschaut.

Der "Deutsche Holz- und Bautenschutzverband e.V." hat auch Urteile, allerdings zu Ungunsten von Aquapol (wen wundert´s?):

http://www.dhbv.de/index.php?menuid=1&reporeid=312

Vielleicht finde ich was raus, was am LG Köln zwischen A und DHBV gelaufen sein soll.

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Gravomagnetische Energie

Robert, Mittwoch, 01.12.2010, 22:41 (vor 3296 Tagen) @ Doris

Ich bezog mich auf das hier -----> klick mich


Ich hab es gefunden, Doris!

Zitat Anfang

Zur Aufklärung

Wie den meisten von Ihnen bekannt ist, hat die Firma Aquapol den DHBV vor dem Landgericht Köln auf Unterlassung verklagt.

I.

In der Dezember Ausgabe 2008 unserer Verbandszeitschrift Schützen & Erhalten hatten wir einen Artikel veröffentlicht, der sich unter der Überschrift „Aquapol stellt die Glaubwürdigkeit von Pastor Fliege in Frage“, mit den Geschäftspraktiken der Firma Aquapol auseinandergesetzt hat.

Im Rahmen dieses Artikels hatten wir auf ein Gerichtsverfahren vor dem Landgericht München verwiesen, in dem seinerzeit der Firma Aquapol nicht beweisbare Äußerungen im Wettbewerb untersagt wurden.

In diesem Urteil hatte das Landgerichts München I wie folgt ausgeführt: „Gleichzeitig räumte der Beklagte aber ein, dass ein Nachweis mit den anerkannten Regeln „zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich ist“.

In unserem Artikel in Schützen & Erhalten hatten wir diesen Sachverhalt wie folgt formuliert: „Im Prozess musste die Vertreiberfirma sogar einräumen, dass eventuelle Erfolge mangels fehlender Nachweisbarkeit zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhanden seien“.

Hiergegen wandte sich die Firma Aquapol mit dem ersten Teil ihrer Klage.

Das Kölner Landgericht stellte hierzu fest, dass wir das Urteil nicht korrekt zitiert hätten und stellte fest, dass die Vertreiberfirma nicht selber eingeräumt habe, das eventuelle Erfolge mangels fehlender Nachweisbarkeit zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhanden seien, sondern lediglich, dass die Nachweisbarkeit zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich sei.

II.

Darüber hinaus wurde in unserem Artikel in Schützen & Erhalten vorgetragen, dass die von der Firma Aquapol als verkaufsfördernde eingeräumte Garantie „regelmäßig eingeklagt werden muss“. Die Firma Aquapol wandte sich mit ihrer Klage auch gegen diese Formulierung.

Im Prozess haben wir zahlreiche Beweisangebote unterbreitet, in denen unzufriedene Kunden gegen die Firma Aquapol, bzw. ihre Vertreiber Klage erhoben haben.

Das Gericht räumte ein, dass wir zwar diverse Personen aufgezählt haben, die Probleme bei der Rückerstattung aufgrund der Garantieleistungen hatten. Dies bedeute jedoch nicht schon zwangsläufig, dass der Wortbegriff „regelmäßig“ gerechtfertigt sei.

III.

Desweiteren wollte die Firma Aquapol auch vor dem Landgericht festgestellt wissen, dass wir in dem Artikel hätten darauf hinweisen müssten, dass das Urteil seinerzeit noch nicht rechtskräftig war.

Hierzu stellte das Landgericht Köln fest, dass der Unterlassungsanspruch nicht begründet ist. Insofern wurde dieser Klagepunkt abgewiesen, so dass die Kosten des Rechtsstreits den Parteien anteilmäßig auferlegt wurden.

IV.

Festzuhalten ist somit, dass es in diesem Prozess nicht um die Wirksamkeit oder Unwirksamkeit der Aquapol Geräte oder die Wirksamkeit anderer Verfahren ging, sondern lediglich darum, ob die gegen die Firma Aquapol ergangenen Urteile in Nuancen richtig zitiert wurden oder nicht. Dieses Urteil hat die Reputation von Aquapol daher in keinster Weise gestärkt.

(RA Albrecht Omankowsky)

Zitat Ende

Daraus:
http://www.fachwerk.de/wissen/aussen-putz-137416.html
Passt exakt zur Pressemitteilung von Aquapol.

Es geht also um Wortklauberei. Aquapol verkauft das wortreich als grossen Sieg.

Hatten wir sowas hier nicht schon mal so ähnlich? Keine Ahnung, wahrscheinlich täusch ich mich...

--
Niemand ist unnütz.
Man kann zumindest noch als schlechtes Beispiel dienen.

Gravomagnetische Energie

Doris @, Mittwoch, 01.12.2010, 23:11 (vor 3296 Tagen) @ Robert

Ich bezog mich auf das hier -----> klick mich

Ich hab es gefunden, Doris!

Danke für Ihre Mühe und auch für Ihre versöhnlich stimmende und beruhigende Normalität ;-)

Gravomagnetische Energie

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 01.12.2010, 23:15 (vor 3296 Tagen) @ Robert

Hatten wir sowas hier nicht schon mal so ähnlich? Keine Ahnung, wahrscheinlich täusch ich mich...

Nö, Sie täuschen sich nicht. Diese Kuh aber ist keineswegs vom Eis, auch wenn sie von einige nicht mehr gesehen wird.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum