"Provokant"e Irreführungen von Dr. Warnke (Berichtigungen)

RDW ⌂ @, Freitag, 25.12.2009, 16:55 (vor 3637 Tagen)

Es ist nicht mehr zu übersehen: Die Kompetenzinitiative und ihre Mitstreiter haben die Zeitschrift "Provokant" fest im Griff, es darf nun auch dort hemmungslos irregeführt werden.

Aktuelles Beispiel: http://www.buergerwelle.de/pdf/warnke_matrix_provokant.pdf, dort auf Seite 2:
"Wir haben in Laborversuchen das Verhalten der Bienen in künstlich aufgebauten elektrischen Feldern untersucht. Schon bei 50-Hertz-Wechselfeldern mit Feldstärken von 110 Volt pro Quadratzentimeter werden die Bienen in ihrer
Behausung sehr unruhig.
....
Die Versuchsbedingungen in unserem Labor waren zunächst den Feldern angepasst, die bereits beim Fließen unseres gewöhnlichen Haushaltsstroms entstehen - nämlich bei 50 Hz."

Aber, aber, Herr Dr. Warnke:
1. Haben Sie denn die Einheit der elektrischen Feldstärke vergessen? Sie lautet Volt pro Meter - und nicht pro Quadratirgendwas.
2. Waren es vielleicht 11000 Volt pro Meter, wie in dieser Ihrer Veröffentlichung?
3. Kennen Sie auch den Grenzwert für 50 Hz? Er liegt bei 5000 Volt pro Meter.

Also was wollen Sie den Lesern damit einreden?
Was Sie als Beirat von Provokant hier treiben, ist noch mehr als nur fragwürdig, wie Ihre Methoden vom Bundesamt für Strahlenschutz bezeichnet werden: http://www.bfs.de/de/elektro/papiere/EMF_Wirkungen

RDW

[Hinweis Moderator - 31.07.2010 10:13 Uhr
Vorsicht mit Links, die auf die Webseiten der Kompetenzinitiative gehen.
Die Seiten sind womöglich infiziert mit Trojaner, Spyware und Würmer. Weitere Detail sind hier nachzulesen.]

Tags:
Warnke, Seilschaft, Sachverstand, Irreführung, Provokant, Bienen

Dr. Warnke und die Universität des Saarlandes

H. Lamarr @, München, Freitag, 25.12.2009, 19:26 (vor 3637 Tagen) @ RDW

Also was wollen Sie den Lesern damit einreden?
Was Sie als Beirat von Provokant hier treiben, ist noch mehr als nur fragwürdig, wie Ihre Methoden vom Bundesamt für Strahlenschutz bezeichnet werden: http://www.bfs.de/de/elektro/papiere/EMF_Wirkungen

Bislang dachte ich immer, Dr. Warnke würde an der Universität des Saarlandes im Fach Biologie lehren. Tut er aber anscheinend nicht (mehr). Sucht man nämlich auf der Website der Uni nach Dr. Warnke ist das Resultat: 0 Treffer. Auch bei den Professuren der Fakultät 8 (Biologie) taucht er nicht auf, ebenso wenig bei den entpflichteten Professoren. Das einzige, was zu finden ist, ist diese Seite vom Dezember 2004, die allerdings von Dr. Warnke selbst erstellt wurde und auch gepflegt wird. Anscheinend ist die Bindung von Dr. Warnke an die Uni nur noch sehr lose, wenn sie überhaupt noch existiert. An Dr. Warnke scheiden sich die Geister, mal wird er als international renommierter Biowissenschaftler gelobt, mal dagegen als bekannter Pseudo-Wissenschaftler getadelt. Dass seine Uni bei der Volltextsuche nach "Warnke" nicht einen einzigen Treffer ausgibt, stärkt die skeptische Wertung, und würde mich an seiner Stelle irritieren und ärgern.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Warnke, Esoterik, Frontmann

Dr. Warnke und die Universität des Saarlandes

Robert, Samstag, 26.12.2009, 00:12 (vor 3636 Tagen) @ H. Lamarr

Bislang dachte ich immer, Dr. Warnke würde an der Universität des Saarlandes im Fach Biologie lehren. Tut er aber anscheinend nicht (mehr). Sucht man nämlich auf der Website der Uni nach Dr. Warnke ist das Resultat: 0 Treffer.

Er hat gelehrt, zumindest bis 2007.

Auch bei den Professuren der Fakultät 8 (Biologie) taucht er nicht auf.

Richtig. Mir war auch nie klar, zu welchem Lehrstuhl er letztlich gehört. Offenbar keinem. Jüngere Veröffentlichungen von UW in der Publikationsliste der UdS konnte ich auch nicht finden. Ungewöhnlich für einen international renommierten Biowissenschaftler.

Am Ende vom Provokant-Artikel steht:

"Seit 1989 ist Dr. Warnke Leiter der Arbeitsgruppe Technische
Biomedizin, die sich vor allem mit der Entwicklung und Konstruktion
von nichtinvasiven Therapie- und Diagnosesystemen befasst."

Es wäre interessant zu erfahren, wer Mitglied der Arbeitsgruppe ist oder war und welche Veröffentlichungen die Gruppe herausgebracht hat.

Soweit ich das überblicke, hat die Arbeitsgruppe im Web bisher keinerlei Spuren hinterlassen - ungewöhnlich.

Wer weiss was?

Tags:
, Warnke

"Provokant" und Bioresonanz

Kuddel, Freitag, 25.12.2009, 20:23 (vor 3637 Tagen) @ RDW
bearbeitet von Kuddel, Freitag, 25.12.2009, 21:16

Scheint sich um eine Art "Apothekenumschau" für Alternativmedizin zu handeln.

Auch hier wieder die Nähe zur Bio-Resonanz:

Heilen mit Frequenzen liegt seit Jahrzehnten im Trend. Selbst immer mehr Ärzte sehen darin die „Medizin der Zukunft“.

Auch Warnke hat ja eine kleine Firma für Bio-Resonanz-Therpiegeräte...

Dabei sieht Warnke offensichtlich die Notwendigkeit, zwischen unterwünschtem Elektrosmog und "therapeutischen" Feldern zu unterscheiden:
siehe hier

Hier liegt die Krux: Wenn der Kunde (=Heilpraktiker) glauben soll, daß diese teuer verkauften Therapiegeräte wirken, müssen natülich jegliche unerwünschte Felder per Definition schädlich sein.
Immerhin gehört ja die Bestimmung der individuellen Heilfrequenzen zum Leistungsspektrum des Bio-Resonanz-Mediziners.


Übrigenz scheint DECT mit seiner 100Hz Pulsfrequenz eine positive Wirkung bei folgenden Beschwerden zu haben (Auszug aus einer RIFE Frequenzliste)

Wirbelentzuendung/-versteifung
Cholera
Prostatatumor
Schuppenflechte
Wuermer

Wobei mich die Erfahrung mit "Cholera" schon etwas wundert, da sie in Europa meldpflichtig ist und eigentlich recht wirksam mit Antibiotikum behandelbar..

Tags:
Alternativmedizin, Therapiegerät

"Provokant" und Bioresonanz

charles ⌂ @, Samstag, 26.12.2009, 00:11 (vor 3636 Tagen) @ Kuddel

Übrigenz scheint DECT mit seiner 100Hz Pulsfrequenz eine positive Wirkung bei folgenden Beschwerden zu haben (Auszug aus einer RIFE Frequenzliste)

Wirbelentzuendung/-versteifung
Cholera
Prostatatumor
Schuppenflechte
Wuermer

Wobei mich die Erfahrung mit "Cholera" schon etwas wundert, da sie in Europa meldpflichtig ist und eigentlich recht wirksam mit Antibiotikum behandelbar..

Hallo Kuddel,

es gibt keine Rife Frequenzliste wo ein DECT Pulssignal erwähnt wird.
Ein DECT Modulation klingt ganz anders als eine 100 Hz Frequenz aus so ein Generator, Sinus oder Blockwelle.
Können Sie hören aus meine Geräusche Sammlung.

Auch kann man mit ein Rife Generator nicht telefonieren !

Und das zuerst von Ihnen erwähnte Gerät ist eine Umbau von eine Hulda Clark Zapper, wovon es sehr viele Bauarten gibt.
Auf meine HP kann man auch den amerikanische Terminator2 sehen.

Nachteiol von diese Geräte ist, dass sie nur eine einzige Frequenz abgeben.
Clark hat aber eine ganze Liste mit spezifische Frequenzen.

Das von Dr. Warnke angebotene Gerät ist eine einfache Clark Zapper, wo man mittels diese Einsteckkarten mehrere Frequenzen benützen kann.

Aber da gibt es viel bessere, voll programmierbare und preisgünstigere Geräte.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

BionMed und Quantenphilosophie

H. Lamarr @, München, Samstag, 26.12.2009, 14:08 (vor 3636 Tagen) @ Kuddel

Auch Warnke hat ja eine kleine Firma für Bio-Resonanz-Therpiegeräte...

Das jüngste Steckenpferd von Dr. Warnke heißt: BionMed

Und bei den Rosenkreuzern hat er über die Grundlagen der Quantenphilosophie referiert. Das muss ganz was Neues sein, noch nicht einmal Wikipedia gibt dazu Auskunft, Google findet immerhin einen Radioniker, der meint, Quantenphilosophie integriere unter anderem die Lehre Buddhas und das holistische Modell der Physiker. Was immer das auch heißen mag. Vom Thema "mögliche Gesundheitsrisiken des Mobilfunks" scheint sich Dr. Warnke gedanklich weit entfernt zu haben. Auf mich wirkt dies alles ziemlich abgedreht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Warnke, Esoterik, Bioresonanz, Pseudowissenschaft, Bionmed, Bioresonanztherapie, Therapiergeräte

BionMed und Quantenphilosophie

Doris @, Samstag, 26.12.2009, 14:25 (vor 3636 Tagen) @ H. Lamarr

Das jüngste Steckenpferd von Dr. Warnke heißt: BionMed

Das ist Thomas U. Warnke. Aber irgendwie muss der mit Dr. Ulrich Warnke verwandt oder verschwägert sein und irgendwie gehören die beiden geschäftsmäßig auch zusammen.

Ich meine es war Robert, der diese Sache mal zur Sprache brachte, indem er Teilnehmer "Thomas" fragte, ob er verwandt sein mit Dr. Warnke.

Tags:
Geschäftsmodell

BionMed und Quantenphilosophie

Robert, Samstag, 26.12.2009, 18:39 (vor 3636 Tagen) @ Doris

Das ist Thomas U. Warnke. Aber irgendwie muss der mit Dr. Ulrich Warnke verwandt oder verschwägert sein und irgendwie gehören die beiden geschäftsmäßig auch zusammen.

Hier findet man die Antwort:

http://www.industrie.de/industrie/live/index2.php?menu=1&submenu=1&object_id=32149005

Tags:
Bionmed

BionMed und Quantenphilosophie

Ditche, Sonntag, 27.12.2009, 23:25 (vor 3634 Tagen) @ Doris

Ich meine es war Robert, der diese Sache mal zur Sprache brachte, indem er Teilnehmer "Thomas" fragte, ob er verwandt sein mit Dr. Warnke.

Stimmt, Robert fragte mich damals, nachzulesen hier: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=16010

"Provokant"e Irreführungen von Dr. Warnke

KlaKla, Freitag, 25.12.2009, 21:03 (vor 3637 Tagen) @ RDW

PROVOkant ist eine deutsche Interview-Zeitschrift. Sie beschäftigt sich mit gesellschaftspolitischen Themen.

Der Beirat ist mVn nur Schmuck für die Zeitschrift PROVOkant.

Mir sind keine seriösen wissenschaftliche Publikationen der Beiratsmitglieder zum Thema EMF bekannt. So gesehen pflegen die Herren mMn da lediglich ihr Hobby. Die einen züchten Rosen die anderen philosophieren über EMF vor Laien. Nachdem kein ernsthafte öffentliches Interessen an deren Meinung besteht suchen sie Verbündete die sich dann gegenseitig tragen. Du darfst dich schmücken mit meinem Dr.- Prof.- Titel und ich darf meine Meinung bei dir publizieren.

Aber ernsthaft an Bedeutung gewinnen Sie eben nicht denn Masse ist nicht Klasse. ;-)

Verwandte Threads
Kötenwanderung wohin man schaut ;-)
Warum die Saar-SPD den Saarland-Appell ablehnte
Keine Veröffentlichung in Spektrum der Wissenschaft

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Provokant

Quantenquark von Dr. Warnke

Alexander Lerchl @, Samstag, 26.12.2009, 17:51 (vor 3636 Tagen) @ RDW

Aber, aber, Herr Dr. Warnke:
1. Haben Sie denn die Einheit der elektrischen Feldstärke vergessen? Sie lautet Volt pro Meter - und nicht pro Quadratirgendwas.
2. Waren es vielleicht 11000 Volt pro Meter, wie in dieser Ihrer Veröffentlichung?
3. Kennen Sie auch den Grenzwert für 50 Hz? Er liegt bei 5000 Volt pro Meter.

Also was wollen Sie den Lesern damit einreden?
Was Sie als Beirat von Provokant hier treiben, ist noch mehr als nur fragwürdig, wie Ihre Methoden vom Bundesamt für Strahlenschutz bezeichnet werden: http://www.bfs.de/de/elektro/papiere/EMF_Wirkungen

RDW

Über Herrn Dr. Warnke gibt es einen interessanten längeren Beitrag in Esowatch. U.a. wird aus einem Buch von ihm zitiert:

"Die Glaubenskraft der Psyche ist die Manifestation der
Quantenbildung zwischen den Elektronen bestimmter Atome und Molekule.
Sie wirkt als strategischer Schalter zur Realitätsbildung im leeren Raum
('Vakuum') unseres Korpers. Solange der Glaubensmoment anhält ist die
Realität stabilisiert [...]"

Was für ein esoterischer Schwachsinn. Und so jemand ist Frontmann der Mobilfunkkritiker.:no: :no:

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Quantenquark von Dr. Warnke

Robert, Samstag, 26.12.2009, 18:48 (vor 3636 Tagen) @ Alexander Lerchl

Was für ein esoterischer Schwachsinn. Und so jemand ist Frontmann der Mobilfunkkritiker.:no: :no:

Ja, da wird einem schon mal schwindlig. Und es gibt noch ganz andere Zitate aus seiner Feder.


Wie hört sich das an:

Eine wichtige Innovation in unserer Produktpipeline wird bei der kutanen und subkutanen Tumorbehandlung Anwendung finden. Hierbei verfolgen wir das Prinzip der optimierten Elektroporation mit integrierter Kontrolle über den Behandlungsverlauf. Diese Innovation soll mit der Zulassung im Juni 2009 einen Meilenstein in der modernen Tumor-Therapie markieren und wird eine wichtige Erweiterung unserer Produktpalette darstellen.


Quelle:

http://www.swgmbh.de/runtime/cms.run/doc/Deutsch/84/_mediathek_images_442.gif.html

Will der W mit seinen Magnetfeldkästchen jetzt Tumorpatienten behandeln??

Gott behüte!!

Quantenquark von Dr. Warnke

Kuddel, Samstag, 26.12.2009, 19:04 (vor 3636 Tagen) @ Robert

Eine erstaunlich ähnliche geschäftliche Konstruktion, wie bei Dr. Boris Pasche und seiner Firma "Symtonic.Inc" in der Schweiz.

Dr. Boris verfasst Studien zur Wirksamkeit von Bioresonanzverfahren bei Krebs, veröffentlicht sie in einem "peer review"'ten Magazin, wo der Verfasser selbst die Kosten der Veröffentlichung trägt.
Zu den "peer reviewern" dieses Mediums gehört er praktischerweise selbst.
Seine (vermutlich) Söhne vermarkten entsprechende Therapiegeräte über die Schweizer Firma.

Die Kinder sind also auf Basis "Papa" gut versorgt...

Tags:
Bioresonanz, Therapiegerät, Bioresonanztherapie

Quantenquark von Dr. Warnke

Robert, Samstag, 26.12.2009, 19:41 (vor 3636 Tagen) @ Kuddel

Die Kinder sind also auf Basis "Papa" gut versorgt...

Ich bin mir nicht sicher, was so eine Firma abwirft. Wieviel Teile verkauft man im Monat? Eins, Zehn?

Immerhin konnte der Warnke Junior die Beteiligungsgesellschaft überzeugen, echt schräg.


Bei so einem Satz

"Die Behandlung mit dem stochastischen Signal-Rauschen ist eine sehr wirksame Behandlungsmethode. Sie verwendet ein umfangreiches Frequenz-Gemisch und zusätzlich einen aktivierenden Schön-Wetter-Impuls."

wissen wir nicht, ob wir lachen oder weinen sollen.


Und die Jungs von der Saarländischen Wagnisfinanzierungsgesellschaft mbH halten das für ein interessantes Geschäftskonzept. Verrückte Welt.

Tumor-Therapie?
Auf Grundlage von was?
Mir wird schlecht...

Quantenquark von Dr. Warnke

Alexander Lerchl @, Samstag, 26.12.2009, 20:18 (vor 3636 Tagen) @ Robert

"Die Behandlung mit dem stochastischen Signal-Rauschen ist eine sehr wirksame Behandlungsmethode. Sie verwendet ein umfangreiches Frequenz-Gemisch und zusätzlich einen aktivierenden Schön-Wetter-Impuls."

wissen wir nicht, ob wir lachen oder weinen sollen.


Und die Jungs von der Saarländischen Wagnisfinanzierungsgesellschaft mbH halten das für ein interessantes Geschäftskonzept. Verrückte Welt.

Tumor-Therapie?
Auf Grundlage von was?
Mir wird schlecht...

Genau. Es wird einem schlecht. Richtig schlecht. Und Patienten, denen es dreckig geht, weil sie an einer von Ärzten als unheilbar eingestuften Krebserkrankung leiden, glauben diesen Schwachsinn, weil sie sich an jeden Strohhalm klammern. Und dann wird aus nebulöser Esoterik mehr ...

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Quantenquark von Dr. Warnke

Kuddel, Samstag, 26.12.2009, 20:28 (vor 3636 Tagen) @ Robert

Ich bin mir nicht sicher, was so eine Firma abwirft. Wieviel Teile verkauft man im Monat? Eins, Zehn?

Bei im Schnitt 2000 Euro pro Gerät (+Zubehör) und angenommenen 200 Euro HK würden 10 Geräte/Monat locker reichen. Bereits 1 Gerät wäre ein hübsches Zubrot.
(siehe Preisliste)
Selbst wenn das Geschäft +/-0 laufen würde, ergäben sich immer noch steuerliche "Gestaltungsmöglichkeiten", wie Abrechnung von Reisen, oder Anschaffung von Materialen als Geschäftsausgaben...

Irreführungen von Dr. Warnke

RDW ⌂ @, Dienstag, 12.01.2010, 17:35 (vor 3619 Tagen) @ RDW

Es ist nicht mehr zu übersehen: Die Kompetenzinitiative und ihre Mitstreiter haben die Zeitschrift "Provokant" fest im Griff, es darf nun auch dort hemmungslos irregeführt werden.

Aktuelles Beispiel: http://www.buergerwelle.de/pdf/warnke_matrix_provokant.pdf, dort auf Seite 2:
"Wir haben in Laborversuchen das Verhalten der Bienen in künstlich aufgebauten elektrischen Feldern untersucht. Schon bei 50-Hertz-Wechselfeldern mit Feldstärken von 110 Volt pro Quadratzentimeter werden die Bienen in ihrer
Behausung sehr unruhig.
....
Die Versuchsbedingungen in unserem Labor waren zunächst den Feldern angepasst, die bereits beim Fließen unseres gewöhnlichen Haushaltsstroms entstehen - nämlich bei 50 Hz."

Aber, aber, Herr Dr. Warnke:
1. Haben Sie denn die Einheit der elektrischen Feldstärke vergessen? Sie lautet Volt pro Meter - und nicht pro Quadratirgendwas.
2. Waren es vielleicht 11000 Volt pro Meter, wie in dieser Ihrer Veröffentlichung?
3. Kennen Sie auch den Grenzwert für 50 Hz? Er liegt bei 5000 Volt pro Meter.

Also was wollen Sie den Lesern damit einreden?
Was Sie als Beirat von Provokant hier treiben, ist noch mehr als nur fragwürdig, wie Ihre Methoden vom Bundesamt für Strahlenschutz bezeichnet werden: http://www.bfs.de/de/elektro/papiere/EMF_Wirkungen

RDW

Auf ein Neues: Diesmal wird am 11. Februar u. A. der Imkerverein Teufelsmoor e.V. in die Irre geführt. Oder man versucht es zumindest, inmitten anderer Referenten.

Heute, am 12.1., kann man zu Bienen dagegen auch einmal etwas von wirklich qualifizierter Seite lesen: http://www.epochtimes.de/articles/2010/01/10/535403.html

RDW

[Hinweis Moderator - 31.07.2010 10:16 Uhr
Vorsicht mit Links, die auf die Webseiten der Kompetenzinitiative gehen.
Die Seiten sind womöglich infiziert mit Trojaner, Spyware und Würmer. Weitere Detail sind hier nachzulesen.]

Irreführungen von Dr. Warnke

H. Lamarr @, München, Dienstag, 12.01.2010, 19:24 (vor 3619 Tagen) @ RDW

Auf ein Neues: Diesmal wird am 11. Februar u. A. der Imkerverein Teufelsmoor e.V. in die Irre geführt. Oder man versucht es zumindest, inmitten anderer Referenten.

Den "Professor" haben die Imker jetzt aber hinzugedichtet, oder? Osterholz hat auch eine aktive BI gegen Mobilfunk, vermutlich wurden die Imker davon befruchtet.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum