Psychotest (Elektrosensibilität)

caro, Donnerstag, 21.12.2006, 15:44 (vor 5180 Tagen) @ caro

Hier ergänzend ein paar Erklärungen zur Untersuchung der Uni Mainz:

Am Anfang stehen allgemeine Gesundheitsauskünfte, u.a. zur Schwermetall-Belastung etc.

Der dann folgende psychologische Fragebogen STAI-GX1 erfasst das Angsterleben. Er ist nur Teil eines eigentlich umfangreicheren Angst-Tests. Im verwendeten Test-Teil wird konkret der "Angst-Zustand" ermittelt, nicht Angst als Persönlichkeitsmerkmal an sich.

Danach wird die Angst vor Krankheiten abgefragt.

Der FLZ - psychologischer Fragebogen zur Lebenszufriedenheit - erfasst die Lebensbedingungen und die Zufriedenheit damit. Er ist in seiner Aussagekraft in Fachkreisen umstritten. Das Konzept ist zum Beispiel recht vage definiert, es gibt darüber hinaus bei diesem Fragebogen verschiedene methodische Schwierigkeiten. Komplett ausgeblendet sind soziale Einstellungen wie Zufriedenheit mit der Politik, mit Institutionen etc., die m. E. durchaus relevant wären.

Danach wird nach Kopfschmerzen und Schlaf gefragt.

Die psychologische SCL-90-R Symptom-Checkliste misst die subjektiv empfundene Beeinträchtigung durch körperliche und psychische Symptome in einem Zeitraum von 7 Tagen. Die Auswertung erfolgt auf 9 Skalen. Es gibt in einigen Bereichen klare Korrelationen zum STAI-GX1, besonders im Bereich Angst.

BDI zeigt den Umgang mit Belastungen und sagt etwas über die Krankheitsverarbeitung einer Person aus.

Der AKV - das sind die drei Bögen BSQ, ACQ und MI - ist ein Instrument, Angststörungen zu diagnostizieren bzw. dient als Grundlage für die Therapie von Angststörungen. Es geht um körperbezogene Ängste, Kognitionen und Vermeidungsverhalten.
Mit dem SKID II-Fragebogen werden 12 Persönlichkeitsstörungen erfasst. Es handelt sich hier um ein strukturiertes klinisches Interview. Normalerweise erfolgt hinterher noch ein persönliches Interview. Die SKID I und SKID II-Fragebögen kommen oft in Ambulanzen zum Einsatz.

Es folgt noch eine Erhebung des Allgemeinen Gesundheitszustandes.

Tags:
Mainz, Angststörung, Psychotherapeut, Psychoecke


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum