Susan Sontag: Krankheit als Metapher

RH, Dienstag, 09.03.2004, 13:55 (vor 5758 Tagen) @ RH

Ein Hinweis auf die "Gelehrigkeit" des Herrn Verfassers, z.B. die Anspielung des Titels auf das berühmte Buch von Susan Sontag 'Krankheit als Metapher'
Auszug aus: net-lexikon

Krankheit als Metapher
(Definition, Bedeutung, Erklärung im Lexikon)

Krankheit wird in verschiedenen Gesellschaften als Metapher für etwas anderes gesehen.
Menschen mit bestimmten Krankheiten haben also mit bestimmten Vorurteilen und ihnen zugeschriebenen Mythen zu leben.

Susan Sontag meint in dem Buch Krankheit als Metapher, dass die Deutungen von Krankheiten einer Mode unterliegen. Sie werden auf eine bestimmte Weise mit Mythen belegt, die dazu dienen, die Kriegführung in den modernen Industriegesellschaften ins Körperinnere zu verlagern, das der äußere Feind fehlt. Sontag sieht in der Metaphorik der Krebstherapie ämlich die Leitbilder der der Kriegführung gegebeb, wo nahezu jeglicher Körperschaden gerechtfertigt ist, wenn das Leben des Patienten gerettet wird.

Im Deutschen steht das Wort Krebs sowohl für ein Tier als auch für eine Tumorerkrankung. Die Namensgebung geht nach Sonntag auf den Grieche Galen zurück, der - neben Hippokrates - der bedeutendste Arzt der Antike war: Die Ähnlichkeiten waren rein äusserlich und waren keine Metapher.

"Die früheste literarische Definition von Krebs ist Gewächs, Klumpen oder Auswuchs, und der Name der Krankheit - von griechisch KARK'NOS und lateinisch CANCER, die beide Krebs bedeuten - wurde Galen zufolge durch die Ähnlichkeit der geschwollenen Venen eines äußeren Tumors mit Krebsbeinen inspiriert; nicht wie viele meinen dadurch, daß eine metastatische Krankheit wie ein Krebs krabbelt oder kriecht." (Susan Sontag, 1989, S. 12f)
Magen- und Zwöffingerdarmgeschüre waren auch immer wieder Gegenstand medizinische Theorienbildung. Besonderes die Psychosomatik und Psychoanalyse führt peptidisches Geschwüre immer wieder auf seelische Erkrankungen (auf den Magen schlagen) zurück. Die Empfehlung lautete 100 Jahre hinduch nur die Lebensgewohntheiten zu ändern, was ja nicht schlecht ist, aber selten half.

Als eine biologischer Ursache konnte 1982 Helicobacter pylori dingfest gemacht, werden, der mit einem Antibiotika-Mix kurierbar ist. Die Therapie eine Magengeschwürs muss immer die Behandlung des H. Pylori mit Antibiotika und Magentherapeutika beinhalten, auch wenn Stressfaktoren bei der Bildung eines Magengeschwürs eine Rolle spielen könnten (Sichrovsky 1995).

Bücher
Susan Sontag: Krankheit als Metapher 1989 (engl. 1977) Frankfurt/Main, Fischer ISBN 3596238234,
Peter Sichrovsky, Peter Scheer: Resistent. Die Wiederkehr der Seuchen. Berlin-Vlg., Berlin ISBN 3827001803,
Siehe auch: Healthism

Weblinks
Schizophrenie, eine Krankheit mit vielen Gesichtern (pdf)
Auszug aus S. Sontag: Krankheit als Metapher
Umfangreiche Abhandlung zu "Krankheit und Literatur"

Tags:
Krebstherapie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum