Neues vom "Meisterkoch" (Allgemein)

Franz, Donnerstag, 27.07.2006, 00:13 (vor 4889 Tagen) @ stern
bearbeitet von Franz, Donnerstag, 27.07.2006, 01:12

Es erstaunt mich immer mehr, welche Reaktion meine Distanzierung von Dr. Scheiner auslöst.

Es wird wild spekuliert, welche "Motivation" meinem Handeln wohl zu Grunde liegen könnte. Ich sei von der Mobilfunklobby geschickt heißt es u.a. Nun, ich warte immer noch auf lukrative Angebote von T-Mobile & Co. - wohl vergeblich. (Sicherheitshalber: Das war ein Scherz!)

Offensichtlich habe ich in ein dickes Wespennest gestochen und da es sich nicht gehört, eine "Institution" wie Dr. Scheiner in Frage zu stellen, wird jetzt versucht, den unbequemen Kritiker mit allen Mitteln fertig zu machen.

Es gab tatsächlich eine Zeit, in der ich mich mit Scientology beschäftigt habe. Dies war vor mehr als 10 Jahren und ist für mich kein Thema mehr. Ich habe das unter "Lebenserfahrung" abgehakt.

Was mich allerdings schon interessieren würde, wie kommt Gerold oder Stern darauf, diese Klamotte auszupacken, mit dem offensichtlichen Zweck mich als Person in Misskredit zu bringen. Wurde er wirklich beim "Googeln" fündig, oder hat er einen Tipp bekommen. Tatsache ist jedenfalls, dass Dr. Scheiner, der damals schon bei mir im Klavierunterricht war, von meinen Scientology-Aktivitäten gewusst hat. Ich habe das nie verheimlicht.

Das ganze Spektakel dient aus meiner Sicht nur dazu, von einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem Phänomen "Scheiner" abzulenken und mich mundtot zu machen.

Aber ich lasse mich nicht mundtot machen. Ich habe nichts zu verbergen, zahle meine Steuern und bin weder CSU- noch ÖDP- Mitglied und schon gar kein Neonazi. Also vergesst es, ich bin nicht erpressbar!

In meinem Distanzierungsschreiben habe ich nur einige Beispiele, die "Spitze des Eisbergs" angeführt.
Über die "Melatoninstudie" und "Lilienfeld" werde ich mich später äußern.

Hier noch ein Schmankerl aus "Mobilfunk die verkaufte Gesundheit":

Scheiner kocht nicht nur "russische Eier" mittels zweier Handys.
Auf S. 70 seines Buches schreibt er wörtlich:

Freilich: "HAARP" ist nicht nur Spionage. Die Atmosphäre selbst könnte derart "zum Kochen" kommen, dass etwa feindliche Atomraketen unschädlich würden.

Tags:
Verantwortung, Buch, Abweichler, HAARP, Hoax, Scheiner, Bauernfängerei, Literatur, Totaliär


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum