Microwave News berichtet über intramuskuläres Schwannom (Forschung)

H. Lamarr @, München, Montag, 13.11.2023, 20:47 (vor 192 Tagen) @ H. Lamarr

Was auch immer die Autoren des Schwannom-Falls im Oberschenkel ihres Patienten dazu brachte, die Lage des gutartigen Tumors mit der Sim-Karte des Smartphones in Zusammenhang zu sehen, aus meiner Sicht ist es vollendeter Blödsinn.

Louis Slesin hat erstaunlicherweise keine großen Bedenken, den Schwannom-Fall in Italien auf Microwave News zu verwursten. Ganz geheuer scheint ihm die Schilderung der drei Autoren allerdings nicht zu sein, denn auf den beschriebenen abwegigen Zusammenhang zwischen der Lage des Tumors im Oberschenkel und der Position der Sim-Karte beim Tragen des Smartphones in der Hosentasche geht er nämlich mit keinem Wort ein :-). Offensichtlich Unsinniges aus einer Studie einfach wegzulassen ist mMn jedoch keine gute Lösung, seine Leser qualifiziert über neue Forschungsergebnisse zu informieren.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Blendwerk, Microwave News, Schwannom, SIM-Karte, Slesing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum