80 Prozent der Mobilkommunikation aus Innenräumen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 29.05.2022, 21:18 (vor 184 Tagen) @ H. Lamarr

Im Gegensatz zu vielen seiner Gesinnungsgenossen ist Uwe Dinger ausgesprochen medienscheu. Coco Tâche aber schaffte es, ihn vor eine Kamera zu bringen und zu befragen.

Die Forderung nach einer Indoor/Outdoor-Trennung beim öffentlichen Mobilfunk begründet Dinger anlässlich der Befragung damit, circa 80 Prozent der Mobilkommunikation werde Indoor abgewickelt (Minute 3:05). Eine Quelle nennt er für seine Wertangabe nicht, sodass diese nur als Behauptung im Raum steht. Da diese Behauptung auch auf der Website von Frequencias Safer-Phone-Initiative unbelegt zu finden ist, bat ich Mitte April den amtieren Frequencia-Präsidenten Peter Schlegel um eine Quellenangabe. Antwort blieb bis heute aus. Wurde wegen der Anfrage die Quelle inzwischen auf der Website vielleicht diskret nachgetragen? Nein, soeben an dieser Stelle geprüft, ist auch dies nicht der Fall.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Baubiologe, Schlegel, Dinger, Frequencia, Indoor/Outdoor


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum