Esoterik: Nährboden für Proteste (Allgemein)

Gast, Freitag, 26.11.2021, 02:08 (vor 258 Tagen)

Im Südwesten Deutschlands sind die anthroposophische Bewegung sowie die langjährig verankerte Alternativszene starke Triebfedern für die Proteste von Querdenken und Co. Zu diesem Ergebnis kommen die Baseler SoziologInnen Nadine Frei und Oliver Nachtwey in der Studie „Quellen des ‚Querdenkertums‘“, die am Montag in Stuttgart vorgestellt wurde. weiter ...

Tags:
Baden-Württemberg, Anthroposophie, Sachsen, Querdenker, Telegram, Radikalisierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum