Schweiz: 5G-Förderpetition verfehlt Sammelziel weit (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 08.05.2021, 22:45 (vor 1134 Tagen) @ H. Lamarr

Gestartet am 6. November 2020 hat die Petition momentan mit 962 Stimmen fünf Prozent des Sammelziels von 18'000 Unterstützern erreicht. Das ist zu wenig. Wenn sich da nichts tut, wird in den verbleibenden 170 Tagen das Sammelziel verfehlt.

Statt mindestens 18'000 Unterstützer waren es am Ende nur 6'265. Petent Chance5G hat offensichtlich die Grundhaltung der schweigenden Mehrheit in der Schweiz gegenüber 5G zu optimistisch eingestuft. Wer sich nicht offen zu den Mobilfunkgegnern bekennt ist noch lange nicht bereit, eine Förderpetition zugunsten von 5G zu unterschreiben. Aus meiner Sicht steckt da keine tief schürfende Überlegung bei der Bevölkerung dahinter, sondern ein weitgehendes Desinteresse wegen der Gewissheit, 5G werde früher oder später so oder so kommen, egal welches Gezeter die Gilde der Mobilfunkgegner noch anstellen wird.

Bestimmt ebenfalls eine Rolle dürfte ein gewisse Abstumpfung der Schweizer gespielt haben, angesichts der inflationär angewachsenen Anzahl von 5G-Petitionen noch eine Unterschrift zu leisten. Das haben zuletzt auch 5G-Gegner aus Brienz zu spüren bekommen, deren Petition trotz ellenlanger Laufzeit von 1 Jahr nur 6'537 Unterschriften erhielt. Das Spielzeug der Online-Petitionen zum Thema 5G ist mMn kaputt bespielt worden und nur noch ein stumpfes Schwert.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum