"Elektrosensible" reagieren IMMER zeitverzögert (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 10.02.2021, 01:59 (vor 719 Tagen) @ hans

Beiden genügt, gemäss eigener Aussage, schon eine Minute Befeldung.

Und wäre es nur 1 Sekunde, HUJ würde behaupten er hätte recht und sich auf seinen Merksatz berufen: Elektrosensible reagieren IMMER zeitverzögert.

Um ihn zu widerlegen, müsstest du einen Sofortspürer präsentieren oder besser einen, der eine kommende Befeldung bereits spürt, bevor diese einsetzt. Einen wie Herrn Meier:

Seit auf dem Dach des Nachbarhauses eine Mobilfunkantenne installiert worden ist, findet Herr Meier kaum noch Schlaf. Nachts wälzt er sich mit Kopfschmerzen im Bett. Nach einer Woche hat Meier genug. Er greift zum Telefonhörer (Festnetz) und beschwert sich bei der Telekomfirma. Der Techniker, mit dem er verbunden wird, hat schlechte Neuigkeiten für ihn. «Es tut uns leid, Herr Meier, aber bald wird alles noch viel schlimmer», sagt er. Und fügt nach einer Kunstpause innerlich triumphierend an: «Nächste Woche wird die Antenne nämlich sogar eingeschaltet.»

:-)

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum