Rotkäppchen: Informationsabend zu 5G-Mobilfunk im Isartal (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 22.10.2019, 11:49 (vor 340 Tagen)

Meldung in Süddeutsche vom 21. Oktober 2019:

Informationsabend zu 5 G-Mobilfunk

Nachdem sich immer mehr Bürger auch in der Region gegen den Ausbau des neuen Mobilfunknetzes 5 G positionieren, laden nun Mediziner, Apotheker, Wissenschaftler und Bürger aus dem Isartal zu einem Informationsabend im Vereine-heim "beim Schlicke" im Ickinger Ortsteil Dorfen ein. Dieser findet an diesem Dien[s]tag, 22. Oktober, statt. Angesprochen fühlen sollen sich zu dem explizit als "neutral" beworbenen Infoabend nicht nur Ickinger, sondern alle Landkreisbürger und Interessierten. Als Referent zum Thema "5G-Ängste: Phobie oder faktenbasiert?" wird XXXXXXX sprechen. Er wird laut Einladung studien- und faktenbasiert über die fünfte Generation Mobilfunk, die bisherigen und zu erwartenden Auswirkungen auf Gesundheit und Leben darlegen, und das "sachverständig und unabhängig von Industrie, Parteien und jeder anderen Interessensvertretung und Institution", wie es in der Einladung heißt. Der Informationsabend beginnt um 19 Uhr.

Kommentar: XXXXXXX = "der Facharzt für Allgemeinmedizin und Homöopathie Dr. Wolf Bergmann".

Mir fehlen die Worte ... Auch der Verfasser der Meldung hat offensichtlich erhebliche Zweifel, dass die salbungsvolle Ankündigung mit dem heute Abend Gebotenen übereinstimmt. Da der Referent ein Langzeitmobilfunkgegner mit erheblichen Wissenslücken ist, erinnert mich die schönfärbende Einladung an "Rotkäppchen und der böse Wolf": Aber, Großmutter, was hast du für ein entsetzlich großes Maul! :-)

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Bergmann, SZ, Referent, Infoveranstaltung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum