Aichelberg will keinen hohen Masten (Medien)

KlaKla, Samstag, 23.12.2017, 08:26 (vor 1805 Tagen)

Auszug Der Teckbote 21.12.2017

Überraschendes hatte der Aichelberger Bürgermeister Martin Eisele seinem Gemeinderat in Aichelberg unlängst mitzuteilen: Entlang der Neubaustrecke der Bahn zwischen Stuttgart und Ulm seien 20 Mobilfunkanlagen geplant. Zwei davon tangieren Aichelberg, eine am Autobahnparkplatz „Vor dem Aichelberg“, der jetzt nach dem Tunnelbau wieder neu und leicht erhöht hergestellt wird. Eine weitere ist vorgesehen beim Portal Aichelberg, wo der Zug im Bosslertunnel verschwindet. Es handle sich um ungefähr 40 Meter hohe Masten in Schleuderbetonausführung. ...

Der Gemeinderat sieht das kritisch für das Landschaftsbild und weiß auch nicht, welche Strahlenbelastung für die Bevölkerung damit verbunden sein könnte. Wirkt sich das auf die Gesundheit aus? Bürgermeister Eisele vermisst technische Informationen über die Anlagen. Es liege ihm auch nichts von der Bundesnetzagentur vor. Die Reaktion des Gemeinderats: glatte Ablehnung. Beide Bauanträge gehen jetzt ans Landratsamt, das die Genehmigungsfähigkeit prüfen muss.

Kommentar: Es ist bedauerlich, dass Gemeinderäte/Bürgermeister erst dann anfangen ihre Hausaufgaben zu machen, wenn Betreiber ihnen mitteilen dass sie einen Sendemast errichten wollen. Auch in Aichelberg stehen schon Sendemasten und auch da waren die Anwohner aktiv gegen die "Funkverseuchung". Ihre Sorge galt den Kindern. Aber, was hat sich von all ihren Befürchtungen bewahrheitet? Nichts, weil die Grenzwerte eben doch schützen und lediglich eine Minderheit von Nutznießern und Selbstdarstellern seit Jahren hier und da Staubwolken aufwirbeln. Dabei geht es ihnen nicht ums Wohl der Allgemeinheit, vielmehr um persönliche, kommerzielle Interessen.

[image]

Aus dem Netzwerk der kommerziellen Funkgegner
Kommerzielle Interessen der Alarmisten
Die Alarmschläger aus Stuttgart und Herrenberg
Einst Angst vor Stahlbeton heute Angst vor Funkstrahlung

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Baden-Württemberg, Gemeinderat, Bürgermeister, Teckbote, Netzausbau, Aichelberg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum