Sondermeldung: Gigaherz-Präsident Jakob ermordet! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 22.12.2017, 18:47 (vor 637 Tagen)

Am 20. Dezember 2017 um 10:20 Uhr gab Gigaherz-Präsident Jakob noch diese Meldung in seinem Forum heraus – keine sechs Stunden später war er tot: ermordet!

So berichtet es Hans-U. Jakob heute in seinem Forum. Seinen Worten zufolge wurde er von der Agentur Stephan und Heidrun Schall, München, gemeuchelt, und zwar im Auftrag der Mobilfunkmafia. Auch meint er betont lässig, den Anlass seiner Ermordung nicht weiter erörtern zu müssen. Er, Jakob, habe es nicht nötig, "mit Kriminellen zu diskutieren". Es ist mir deshalb Pflicht und Ehre, auf das Tatwerkzeug, das den Gigaherz-Präsidenten einmal mehr entleibte, feierlich zu VERLINKEN.

Herr Jakob verbreitet, obwohl hoch betagt, unablässig Stuss und es ist eines meiner Steckenpferde, ihm seine Fehler genüsslich unter die Nase zu reiben. Kein Wunder also, dass die Drama-Queen aus Schwarzenburg mir Pest & Cholera an den Hals wünscht. Zu einer sachlichen Auseinandersetzung fehlen Jakob die Mittel. So wie Rentnern, die bei Rot in Zeitlupe eine Straße überqueren, die Mittel fehlen, ein herannahendes Auto zu stoppen. Die bewährte Problemlösung für beide ist schon lange bekannt ...

[image]
Bild: Quelle

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Jakob, Entwertung, Schweiz, Gigaherz, Streitkultur, Querulant, Kriminelle, Cyber-Mobbing, Dummbatz, Präsident, Drama-Queen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum