Gigaherz-Präsident: heiliger Strohsack St. Stephan! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.11.2017, 00:01 (vor 724 Tagen) @ H. Lamarr

Jakobs Gerede von Sendeleistung kann man getrost vergessen, denn die Größe für die "Belastung" einer Bevölkerung mit den Funkfeldern (Immission) von Mobilfunk-Basisstationen ist nicht die Sendeleistung einer solchen Station, sondern die elektrische Feldstärke (V/m) oder die Leistungsflussdichte (W/m²).

Hans-U. Jakob überlegte fieberhaft, wie er aus der Nummer mit seinem frei erfundenen Grenzwertschwindel wieder halbwegs ungeschoren rauskommt. Viel ist ihm nicht eingefallen, nämlich eine frei erfundene Promotion und im übertragenen Sinn die triviale Feststellung, dass Motorstärke (PS/kW) eine Vorraussetzung für Geschwindigkeit ist. Damit hat Jakob nicht unrecht. Doch ich bleibe bei meiner Aussage (im übertragenen Sinn), dass die Blitzer der Polizei nicht auf PS/kW reagieren, sondern auf Geschwindigkeit. Oder unverschlüsselt im Klartext: Die Exposition der Bevölkerung wird zum Leidwesen von Jakob nicht in W (Watt) gemessen, sondern in V/m oder W/m². So ist das nun mal und so ist es richtig und so wird es bleiben – auch wenn der Ex-Elektriker aus Schwarzenburg offenbar beträchtliche Schwierigkeiten hat, diese Banalität zu begreifen.

Hinweis: Herr Jakob vermeidet wieder einmal sorgsam jeden Link zur Quelle im IZgMF-Forum. Aus gutem Grund, er muss fürchten, dass seine Schäfchen ob seiner Kompetenzen möglicherweise in Zweifel geraten und sich nicht länger für dumm verkaufen lassen möchten. Schon gemerkt? Wir hier fürchten nichts, in Gegenrichtung verlinken wir deshalb so gut wie ausnahmslos die Quelle, selbst wenn diese noch so schmutzig ist.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Jakob, Querulant, Dummbatz, Elektriker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum