Ein Troll packt aus (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 16.10.2017, 00:32 (vor 1879 Tagen) @ H. Lamarr

Nein, nicht etwa unser Ex-Teilnehmer "wuff" packt aus, sondern der Mitarbeiter einer russischen Troll-Fabrik. Ob seine Story wahr ist, dafür gibt es keine Beweise, glaubwürdig ist sie. Nachfolgend Auszüge aus dem Spiegel-Bericht "Unser Ziel war, Unruhen in den USA zu provozieren":

Immer gegen Hillary Clinton - und bloß nicht mit einer russischen IP-Adresse auffallen! Ein Ex-Mitarbeiter einer Kreml-nahen Troll-Fabrik erzählt, wie er Einfluss auf die öffentliche Meinung in den USA nehmen sollte.
[...]
"Es gab das Ziel, die Meinung zu beeinflussen, die Diskussion zu lenken", so der Mann, der in dem Bericht als "Maxim" vorgestellt wird. "Wir hatten das Ziel, die Amerikaner gegen ihre Regierung aufzubringen", sagte er. Der Auftrag sei gewesen, "Unruhen in den USA zu provozieren, Unzufriedenheit hervorzurufen, die Umfragewerte von Obama zu senken".
[...]
Wichtigstes Ziel der Attacken sei immer die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton gewesen. Er habe immer über geleakte E-Mails schreiben sollen und "dass sie reich ist".
[...]
Um seine Spur nach Russland zu verwischen, habe er eine VPN-Verbindung ins Internet genutzt. Wer mit einer russischen IP-Adresse ertappt wurde, sei unverzüglich gefeuert worden.
[...]
"Die verbreitetsten Themen waren das Waffenrecht und Homosexuelle. Wenn es um Homosexuelle ging, sollten wir fast immer auf religiöse Themen hinlenken."

Kommentar: Offen bleibt bei alledem, welche Wirkung die Trollerei tatsächlich hatte. Darüber gibt der Artikel keine Auskunft, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es zur Wirkung von systematisch organisierten Troll-/Fake-Einträgen in Foren durchaus schon objektive Messungen gegeben hat.

Ich bin ja noch in der Pflicht, Details über die wilde Anfangszeit des IZgMF-Forums zu erzählen. Auch in dieser Geschichte über Lug und Trug wird das Verwischen der IP-Adresse eine – allerdings erst spät entdeckte – aufschlussreiche Rolle spielen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Manipulation, Troll, Einflussnahme


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum