Deutsches Ärzteblatt - Mobilfunk (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 02.09.2016, 07:23 (vor 1176 Tagen) @ H. Lamarr

Häufige Handy-Nutzung: Risiko von Hirntumoren möglicherweise erhöht
Dienstag, 13. Mai 2014

Mobilfunk: Ärztekammer empfiehlt vorsichtigen Umgang 2014

WHO hält Handystrahlung für „potenziell krebserregend“
Mittwoch, 1. Juni 2011

Mobilfunk: Ohne kritische Prüfung
Dtsch Arztebl 2010

Interphone-Studie: Viel Aufwand für – letztlich – wenig Ertrag
Dtsch Arztebl 2010

Studie: Handystrahlung verursacht Schlafstörungen
Dtsch Arztebl 2008

Mobiltelefone: Aus ärztlicher Sicht
Dtsch Arztebl 2007;

Handy-Strahlung: Kein Beweis für ein erhöhtes Krebsrisiko
Dtsch Arztebl 2007

MobilfunkStrahlung: Erste Krankenhäuser heben Handyverbot auf
Dtsch Arztebl 2007

Short Message Service (SMS): Therapie per Handy
Dtsch Arztebl 2006

Gesundheitsrisiken durch Passivrauchen: Schlusswort
Dtsch Arztebl 2001

Gesundheitsrisiken durch Passivrauchen: Über das Ziel hinaus
Dtsch Arztebl 2001

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Reflex, Handyverbot, Adlkofer, Verum, Zigarettenindustrie, Passivrauchen, Lobbyismus, Tabakdokumente, Ablenkungsforschung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum