Mobilfunk in Utting ist nur noch geduldet (Allgemein)

Gast, Sonntag, 14.02.2016, 08:27 (vor 1749 Tagen) @ Gast

Änderungen oder Erweiterungen der Anlagen auf dem ehemaligen Tengelmann sind nicht zulässig

Der Uttinger Gemeinderat hat den Bebauungsplan für den künftigen Rewe-Markt an der Dießener Straße einstimmig als Satzung beschlossen. Noch einmal waren die Einwände und Stellungnahmen von Behörden und Betroffenen zum Werk eingegangen, worauf man im Bebauungsplan aber "nur ein paar Details" geändert habe, erläuterte Christian Schaser vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum.

Vor allem der Mobilfunkbetreiber E-Plus wollte sich nicht damit abfinden, dass die Antennen auf dem Dach des vormaligen Tengelmann nur noch als Bestand geduldet sind. Schließlich hat die Gemeinde seit 2009 ein Areal südwestlich der Sporthalle als Positivstandort für Mobilfunksender ausgewiesen. Gutachten hatten ergeben, dass sich so die von den Sendern auf dem Supermarktgebäude und am Seefelder Hofberg emittierte Strahlenbelastung für die zentralen Wohnbereiche in Utting um 30 bis 50 Prozent senken ließe. Auf dem neuen Mast ist bereits der Behördenfunk installiert. Weiter ...

Standortgutachten vom Baubiologe Dietrich Ruoff

Tags:
Ruoff, Utting, Diessen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum