Klaus Buchner wurde 75 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.02.2016, 11:44 (vor 2856 Tagen) @ Gast

Am 6. Februar feiert Klaus Buchner seinen 75. Geburtstag.

In der After-Show-Pressemitteilung der ödp (folgend) wird zwar abermals kräftig aufs Blech gehauen, diesmal werden die unglücklichen Anti-Mobilfunk-Abenteuer des Jubilars jedoch nicht mehr erwähnt. Was mMn wiederum erwähnenswert – weil ein Lichtblick – ist.

„Ein Politiker mit Bodenhaftung und lokaler Verbundenheit

ÖDP und Stadt München feiern Münchens einzigen Europa-Abgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner

München - „Klaus Buchner ist ein Münchner Original und blüht als Europaabgeordneter richtig auf“, mit diesem Grußwort vom Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, überbracht durch ÖDP-Stadtrat Tobias Ruff, wurde am Samstag der Geburtstag des einzigen Münchner Vertreters im EU-Parlament gefeiert.

Politische Vertreter und Mandatsträger der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) waren nach München gekommen, um Klaus Buchner hochleben zu lassen. Auch mit 75 Jahren ist der EU-Abgeordnete mit Volldampf dabei, in Brüssel für Wirbel zu sorgen.

Klaus Buchner ist ein engagierter Europapolitiker, der die Sorgen der Bürger vor Ort nicht vergessen hat. Immer auf Achse zwischen München, Berlin und Brüssel, mit einem Arbeitspensum, das manch einen 30-jährigen überfordern würde, kämpft Klaus Buchner besonders gegen die unfairen und verbraucherfeindlichen Handelsabkommen TTIP, TISA, CETA. Seine aktuelle Kampagne „Klaus graust’s“ richtet sich gegen die Belastung von Fleisch aus Massentierhaltung mit antibiotikaresistenten Keimen. Buchner befürchtet einen massiven Anstieg von Betroffenen, deren Infektionen mit diesen Keimen nicht mehr zu bekämpfen sind und die daran sterben müssen.

Klaus Mrasek, Vorsitzender der ÖDP in Bayern, lobt den Jubilar: „Dass er trotz seines Engagements immer ein offenes Ohr für lokale Anliegen hat, spricht für ihn. Dabei ist er kein Mahner, sondern ein Macher, der mit Weitblick, Sachverstand und Vernunft in die Zukunft blickt.“

„Als Atomphysiker hat er sich bereits früh gegen die Nutzung der Atomkraft engagiert“, beschreibt die Bundesvorsitzende der ÖDP, Gabriela Schimmer-Göresz, das wissenschaftlich-politische Leben des emeritierten Hochschulprofessors Klaus Buchner.

Der Europa-Parlamentarier verkündete selbst strahlend: „Es freut mich sehr, dass die Stadt München und die ÖDP mich so feiern, das hatte ich gar nicht erwartet.“

Mit der Ehrung des umtriebigen und humorvollen Abgeordneten zeigt die ÖDP, dass auch Persönlichkeiten mit Themenkompetenz und Sachlichkeit in der Politik etwas erreichen können. Die ÖDP ist die einzige Partei, die keine Spenden von Unternehmen annimmt. „Uns kann keiner kaufen! Auch dafür ist Klaus Buchner ein Vorbild!“

[image]
ÖDP-Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz, Rosemarie und Klaus Buchner, ÖDP-Landesvorsitzenden Klaus Mrasek

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum