Der Amigo-Klassiker: Einpeitscher, Baubiologe, Mediziner (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 29.08.2014, 00:51 (vor 1844 Tagen)

Unser beliebtes Suchspiel "Wo steckt der Baubiologe?" geht heute in eine neue Runde. Diesmal suchen wir in Österreich, genauer in Spittal an der Drau. Das Grauen, das dort wohnt, hat einen Namen: Josef Neuschitzer. Der Mann betreibt vor Ort angeblich eine Selbsthilfegruppe Elektrosmog, wahrscheinlich ist er deren einziges Mitglied. Neuschitzer ist einer dieser Instant-Experten, wie sie die Anti-Mobilfunk-Szene regelmäßig hervorbringt. Viele schon habe ich kommen und gehen gesehen, Herr Neuschitzer aber rangiert ganz vorne, denn er präsentiert seine unerträgliche Gewissheit öffentlich in derzeit vier ellenlangen Youtube-Videos von beinahe drei Stunden Gesamtspielzeit. Weil so atemberaubend selbstherrlich, habe ich die Videos unten zur Erbauung/Abschreckung eingestellt.

2014 erstmals aktenkundig wurde Herr Neuschitzer, der gerne mit Messgerät vor der Kamera post, Ende Juli 2014. Von einem Baubiologen ist da noch keine Spur, der wird erst einen Monat später, beim zweiten Auftritt Neuschitzers, unvermittelt in den Fließtext des Artikels eingefädelt:

Auch Baubiologe und Messtechniker Armin Rebernig bestätigt: "Es ist seit längerem bekannt, dass Bäume absterben können. Wir kennen das von alten TV-Sendern. Seit Einführung des Mobilfunkes wurde das Phänomen aber weiter runter ins Tal verlegt", so Rebernig.

Über die sonderbaren Weisheiten des "staatlich zugelassenen Baubiologen" Herrn Rebernig will ich mich jetzt nicht auslassen. Mir geht es um was anderes: Der Artikel lässt nicht erkennen, dass es zwischen Neuschitzer und Rebernig eine Verbindung gibt. Und das ist auch gut so, denn ein Baubiologe hat mMn bei einer Selbsthilfegruppe Elektrosmog nichts verloren, dies verbietet der unüberbrückbare Konflikt mit den kommerziellen Interessen des Baubiologen. Wäre es anders, müsste sich die Selbsthilfegruppe den Vorwurf gefallen lassen, sie würde zum Füllen der Auftragsbücher des Baubiologen Angst und Schrecken über Mobilfunk verbreiten, genau so wie das der rege Herr Neuschitzer macht.

Doch es gibt sie, die Verbindungslinie zwischen Rebernig und Neuschitzer, schon 2012 traten beide gemeinsam mit Hans Sturzenegger und Dr. med. Dieter Michael Schmidt in Millstatt auf. Und das war nicht der einzige gemeinsame Auftritt. Das Trio Neuschitzer, Rebernig, Schmidt bildet mMn eine unheilige Allianz in Kärten, denn auch Dr. Schmidt ist Nutznießer von Neuschitzers Getrommel, seine Aufgabe ist es gegen Honorar EMF-Phobiker zu behandeln. Das ganze nicht im großen Stil, sondern eher ländlich, gerade so, dass jeder sein Auskommen hat. Da wundert es nicht, wenn sich Dr. Schmidt und Baubiologe Rebernig auf ihren Websites gegenseitig empfehlen und verlinken, nur Josef bleibt außen vor, denn der hat keine Website. Und nicht nur das, er hat auch vergessen, seine Selbsthilfegruppe beim Dachverband anzumelden, so dass dieser momentan für ganz Kärnten keine einzige Selbsthilfegruppe Elektrosmog kennt.

So, das wäre geschafft, das Suchspiel ist damit zuende. Bleibt mir nur noch die vier Horrorschocker des Herrn Neuschitzer zu präsentieren. Ich habe kurz in das vierte Video reingeschaut und bin zu der FSK-Einschätzung gekommen, dass diese Videos für Zuschauer unter 85 Jahren ungeeignet sind.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Filz, Baubiologe, YouTube, Nutznießer, Mediziner, IBN, Cluedo, EMF-Phobiker, Akkreditierte Messstelle, Neuschitzer, Messtechniker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum