Bayerische Staatszeitung - ein Boulevardblatt ? (Allgemein)

Raylauncher @, Freitag, 23.08.2013, 17:35 (vor 3946 Tagen) @ Doris

Auf der Seite ist es der oberste Artikel, den Charles meint. Direktes Verlinken geht anscheinend nicht.

Der Autor dieses Artikels ist Reiner Gebbensleben und über den gab es hier im Forum schon mal eine Diskussion.

Der Artikel ist absolut indiskutabel. Für den Verfasser ein Armutszeugnis; ebenso für die redaktionelle Leitung einer Zeitschrift, die mit ihrem Titel um den Anschein eines offiziellen Eindrucks bemüht sein mag.

Um nur ein einziges Detail herauszugreifen:

Die im dB-Maß angegebenen Schwingungsamplituden des vermeintlichen Hyperschalls sind dermaßen absurd, dass wohl nur absolute Laien Derartiges ernst nehmen.

Der Faktor zwischen dem Hyperschallpegel eines Sendemastes und dem angeblich gemessenen Hyperschallfeld in einer Münchner Straße wäre eine Zahl mit 128 Nullen und damit um viele Größenordnungen höher als der Planet Erde Atome beinhaltet.

Raylauncher


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum