Der Illustrationskünstler der Verschwörungsszene (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 09.08.2013, 17:44 (vor 3698 Tagen)

Über den Propagandafilm "Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr" und die gleichnamige Anti-Mobilfunk-Hetzbroschüre hat das IZgMF im Juni berichtet.

Der Titel der Broschüre sieht so aus:

[image]

Da muss man gar nicht viel nachdenken, mit der Grafik werden Urinstinkte der Menschen angesprochen.

Bemerkenswert ist, wo sich der Herausgeber der Broschüre sein Titelbild hat machen lassen. Es stammt aus den USA von einem Künstler, der drastische Assoziationen bevorzugt. Nachfolgend das Original der Titelgrafik, wie es der Künstler ursprünglich entworfen hat:

[image]

Auch für Smart-Meter-Gegner hat der Illustrator sich etwas einfallen lassen:

[image]

Da sich bekanntlich über Geschmack nicht streiten lässt, ist es müßig, sich über die Bildinhalte aufzuregen. Technisch professionell gemacht sind die Grafiken auf jeden Fall. Das Problem liegt bei dem Künstler an anderer Stelle, nämlich dass er von Psiram mit einer eigenen Seite bedacht wurde, die ihn einleitend so vorstellt:

David Dees ist ein US-amerikanischer rechtsgesinnter Künstler, Verbreiter von Verschwörungstheorien, Antisemit und Leugner des Holocaust[1][2][3] aus Louisville im US-Staat Kentucky. Die amerikanische Anti Defamation League (ADL) bezeichnet Dees als "Conspiratorial Artist" (Verschwörungs-Künstler).[4] Im Eigenverständnis sieht sich Dees als "freischaffenden Künstler und Illustrator" (freelance artist and illustrator).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Leugner


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum