Auftragsarbeit Mona Nilsson (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 24.04.2013, 07:02 (vor 2710 Tagen) @ H. Lamarr

Nun ist klar für was die Auftragsarbeit benötigt wurde. In der Broschürenreihe Heft 8
wird Lerchl erneut Verleumdung vorgeworfen. Auf Seite 27 dritte Spalte wird die Arbeit als Alibi verwendet. Wie zu erwarten wird weggelassen, dass es sich hier um eine Auftragsarbeit handelte und wer der Auftragsgeber war.
Und auch in dieser Broschüre unterschlagen die Herausgeber, das Adlkofer deutschlands bekanntester Tabaklobbyist war.

Bekanntes Vorgehen, die Methode macht's.
Die 100 Punkte der Demagogen.

Verwandte Threads
Rückschau, Strategien der Zigarettenindustrie
Tabak: Im Würgegriff der Industrie
Der Lungenkrebs und seine Opfer

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Strategie, Monolog, Richter, Tabak, Broschürenreihe, Gutmensch, Dialog, Ko-Ini, Stiftung-Pandora, Verleumdung, Verlautbarung, Auftragsarbeit, Nilsson, Zigarette


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum