Teilnehmer "Mahner": vom Mitstreiter zum Wüterich (Allgemein)

Lilith, Sonntag, 21.04.2013, 18:45 (vor 2426 Tagen) @ H. Lamarr

Teilnehmer "Mahner" beißt prompt an und assistiert dümmlich

Übrigens bin ich mal gespannt, wieviele Pseudonyme der "Mahner" der "Lilith" noch anzuhängen gedenkt. Derzeit listet er auf:

Jürgen Dick, Skeptiker, Gerorges G., Heiner Storch, Trebron, Dorfprediger, Freundeskreis, Bayer, Undo, Menschenskind, Jochen, Michael, Meisje, Gastleser BW, Bruchköbeler, Gast 89, Skeptiker, Freund

Das nennt man dann wohl "fixe Idee".
.

"Mahners" Vorwürfe an "Lilith" lauten wie folgt - der besseren Lesbarkeit wegen ein bißchen zusammengefasst:

"Extremistischer Schreihals... Lilith voll den Dachschaden... Manipulation der öffentlichen Wahrnehmung... Pseudonymflut von Scheinpostern... Dabei wird rücksichtslos mittels menschenverachtender Einlassungen auf perfideste Weise auf vomnE-Smog Betroffenen und Andersdenkenden eingedroschen... ständig als Chamäleon unterwegs... Blender, Trickser, Provokateur mit infamen Unterstellungen... Seine erlogenen und diffamierenden Einlassungen gegenüber ehrbaren Menschen... Seine Hetzertätigkeit hat einerseits etwas mit einem fehlgesteuertem Rechtsbewusstseins, andererseits aber auch mit seinem Charakter und Ego zu tun... Er ist ein Stänkerer der unter psychotischer Belastung seine giftigen Tiraden scheinbar als Droge benötigt... Ruf eines „Baron Münchhausens“... Rechthabereimanie... zweifelhafte selektive Wahrnehmungsfähigkeit... Der Typ ist schlichtweg krank!... ist ein Egomane durch und durch, ein Wichtigtuer und Schreihals der bei der Münchner Sekte als Kofferträger/Vasall allerdings gut aufgehoben ist... Moralisch und ethisch gesehen ist dieser Typ für mich schon lange ein Nobody, dem man keineen Respekt entgegen bringen muss... Was vom Desinformations- und Pöbelzentrum IzgegenmF kommt ist übelster Müll von aufgeblasenen Hansels!"

So isser, der "Mahner". So kennt man ihn. Wobei, mit Verlaub, ich ihm das mit dem "für mich schon lange ein Nobody" nicht abnehme. :-)

Warum die Bewegung der Mobilfunkkritiker so gründlich auf den verlausten Hund gekommen ist, auf dem sie nach über zehn Jahren eifrigster Öffentlichkeitsarbeit nun hockt - man beginnt die Gründe dafür zu verstehen, wenn man derartige Einlassungen eines ihrer letzten alten Kämpen liest. Hier spricht ein originaler Co-Totengräber der "Bewegung".
.

Was ich aber dann zum Schluss doch ein bißchen übertrieben fand, war diese Behauptung des "Mahner":

"Erstaunlich ist das immerhin sein Guru den Mut hatte, den Beweis des Freitodes unter der Überschrift 'Suizid bestätigt' in einem Satz bestätigt."

"sein guru"?!?! Das geht (neben der miserablen Rechtschreibung) natürlich gar nicht. Spatenpauli, Sie sind nicht mein Guru! Vielmehr gehe ich davon aus, dass ich IHR Guru bin! Falls Sie dies hier lesen, so bitte ich dieserhalb freundlichst um Ihre schriftliche Rückbestätigung! :wink:

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Entwertung, Wutbürger, Beschimpfung, Suizid, Dissozial, Menschenverachtung, Mahner, Gossensprache, Award


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum