Dr. Adlkofer sieht Elektrosensibilität als Fakt (Allgemein)

Kuddel, Sonntag, 25.11.2012, 18:38 (vor 2571 Tagen) @ Gast
bearbeitet von Kuddel, Sonntag, 25.11.2012, 19:09

Zitat Adlkofer in "Diagnose-Funk-Kompakt" Ausgabe 10 Seite 13 im Artikel mit der Überschrift: "Strahlenschutz im Widerspruch zur Wissenschaft"

...
Es ist eine wahre Tragödie, dass Tausende von Menschen in Europa, die als Elektrosensible unter den verschiedenen Formen elektromagnetischer Felder leiden, als psychisch krank angesehen werden, nur weil die Wissenschaft noch nicht in der Lage ist, die grundlegenden Mechanismen zu verstehen, die zur Elektrosensibilität führen.
...
Diese Defizite in der Wissenschaft, die das Ergebnis einer Forschungsförderung sind, die an den Bedürfnissen der Menschen vorbeiführt, haben für die an der Elektrosensibilität Leidenden schwerwiegende Folgen. Sie stellen die Hauptursache dafür dar, warum ihnen bitteres Unrecht zugefügt werden kann, ohne dass jemand zur Verantwortung gezogen wird.
...
So lange es Industrie und Politik gelingt, ihren Grundsatz, dass es unterhalb der Grenzwerte keine biologischen Wirkungen von Relevanz für gesundheitliche Störungen gibt, mit Erfolg zu verteidigen, wird sich vermutlich an der rechtlichen Situation der Betroffenen wenig ändern. Was Not tut, ist unabhängige Forschung, die wohl privat finanziert werden müsste, weil sie vom Staat und Industrie verweigert wird.

Kommentar:
Offenbar steht Adlkofer für die Handlungsweise: "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing."

Nun isst er also das Brot von Lobbyvereinen der Radiästhesie, Baubiologie, "Alternativmedizinern" sowie E-Smog-Meßgeräte- und Abschirmherstellern => DF, BUND....
Er revanchiert sich dafür, indem er sich deren Dogmen zu eigen macht und plötzlich selbst Unwahrscheinliches als Fakt darstellt, wie in diesem Fall das Kronjuwel (=Geschäftsgrundlage der Branche) , nämlich die angebliche Existenz von Hyper-Elektrosensiblen, welche bei Leistungsflußdichten von einigen uW/m² schwerste Leiden zu ertragen haben.
Es ist wirklich ein Skandal, daß sich weltweit sämtliche in der Bioelectromagnetics-Forschung tätige Wissenschaftler an der Verschwörung mit der Mobilfunkindustrie beteiligen, so daß das Unvermeidliche, der Nachweis der Existenz von Hyper- Elektrosensiblen systematisch unterdrückt wird, nur weil sich kein "unabhängiger" Wissenschaftler findet, der den längst überfälligen Nachweis führt.

K

Tags:
Dogma, Radiästhesie, Tabaklobbyist, Kompakt, Leistungsflußdichte


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum