Tragischer Eifer (Allgemein)

Lilith, Mittwoch, 06.06.2012, 22:25 (vor 3465 Tagen) @ KlaKla

Er weckte Mitleid inkl. unangenehmes Bauchgefühl mit der Frage, ist sich der Mann seiner Außenwirkung bewusst?

Für ein bißchen Anerkennung gibt mancher mitunter alles drein. Sogar seinen lebensabendlichen Seelenfrieden, wenn's sein muss. Zieht sich das Narrenkostüm an und inszeniert sich als öffentlicher Wüterich.

Diese immer innerlich angespannten älteren Leutchen, meistens sind es ja Herren, können einem auch leid tun. Sie rasen in einem selbstauferlegten Hamsterrad herum.

Statt mit ihren vernachlässigten Gattinnen schöne Busreisen in hübsche Städte oder ins Grüne zu unternehmen, eifern und geifern sie irgendwelche wahnsinnige Thesen über die Mobilfunkstrahlen in die Gegend.

Niemand will das hören. Sie schimpfen sich einsam. Und zum Ausgleich für den erlebten Mangel an menschlichem Kontakt bahnen sie sich zwanghaft den Weg an "die Öffentlichkeit".

Der Alarm, den sie schlagen, ist eigentlich ein seelischer Hilferuf. Es ist tragisch.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Gesundheitsgefahr, Anerkennung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum