Antwort des FMK (Allgemein)

kureck @, Donnerstag, 31.05.2012, 14:42 (vor 3404 Tagen) @ kureck

Antwort auf die Anzeige von Josef Kuich (die noch immer hier heruntergeladen werden kann, Seite 33) ist ein offener Brief an ihn, vom FMK, und zwar hier auf Seite 24:

Pannonische Rundschau OW KW 22

und lautet im Volltext folgendermaßen:

Sehr geehrter Herr Kuich!

In einer Sache geben wir Ihnen recht: Wenn man sich auf Informationen zur Beurteilung von Mobilfunkfeldern verlässt, die nicht veröffentlicht sind und daraus Grenzwerte ableitet, die nicht nachvollziehbar sind, ist man bei „wünsch-dir-was-Grenzwerten“ angelangt.

Grenzwerte mit 50-fachem Vorsorgefaktor

Dem Forum Mobilkommunikation ist das Thema Grenzwerte viel zu ernst, um so vorzugehen! Das FMK orientiert sich ausschließlich daran, was die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht. In deren Grenzwertempfehlungen ist ein 50-facher (!) Vorsorgefaktor eingezogen, was bedeutet, dass die für den Mobilfunk geltenden Grenzwerte um den Faktor 50 kleiner sind, als sie eigentlich sein müssten. Oder plastischer ausgedrückt: Das ist so, als ob jemand gerade mal mit einer Höchstgeschwindigkeit von 1 km/h durchs Ortsgebiet fährt.

Die gute Nachricht: WHO sagt, es ist unwahrscheinlich, aufgrund von Mobilfunk zu erkranken! Sie beziehen sich auf die Liste der IARC, der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO. Wer aber die betreffende Liste wirklich liest, wird feststellen, dass die WHO sagt, dass es unwahrscheinlich ist, aufgrund von Mobilfunk zu erkranken. Mobilfunk wurde in 2B (bedeutet möglich) und NICHT in 2A (bedeutet wahrscheinlich) gestuft. Anders gesagt – und das ist die gute Nachricht für alle, die sich aufgrund von unreflektierter Meinungsmache Sorgen machen – Ihr Vergleich mit Asbest und Benzol ist schlicht falsch.

Beste Grüße,
das Team des Forum Mobilkommunikation

Da ich jetzt draufgekommen bin wie man auch ältere Ausgaben runterladen kann, gibt's der Vollständigkeit halber nun die 4 Artikel in chronologischer Reihenfolge:

Pannonische Rundschau OW KW 12, Seite 16, "Widerstand gegen Handymast: Alle kämpfen gegen die Telekom"

welcher Gegenstand der folgenden Ausführungen war: Widerstand gegen Handymast - Teil 1 usw.

FMK:

Pannonische Rundschau OW KW 16, Seite 12, "Sendemast: Branchenvertreter wollen die Gemüter beruhigen"

Dann folgte von der BI bzw. Josef Kuich:

Pannonische Rundschau OW KW 18, Seite 33, "Sendemast in Wolfau"

Und letztendlich:

Pannonische Rundschau OW KW 22, Seite 24, "Offener Brief an Josef Kuich, Wolfau"

Tags:
Klassifizierung, Asbest, 2B, FMK


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum