Goldenes Brett vorm Kopf: HAARP-Professorin vorne mit dabei (Esoterik)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 25.03.2012, 00:48 (vor 2812 Tagen) @ H. Lamarr

Das beste Brett vorm Kopf wird jetzt von der GKD erstmals prämiert. Die Gesellschaft für Kritisches Denken (GKD) ist die Wiener Lokalgruppe der GWUP (Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften).

In die Finalrunde der besten drei Bretter schaffte es 2011 eine Professorin (66), die über das sagenhafte HAARP-Projekt - dieses tauchte früher auch in der Mobilfunkszene hin und wieder auf - eine brettreife These aufstellte:

Claudia von WERLHOF
Claudia von Werlhof, [Anm. spatenpauli: inzwischen emeritierte] Professorin an der Universität Innsbruck, sorgte im Februar 2010 mit ihren Aussagen über das Erdbeben von Haiti für Aufsehen: Sie suggerierte, die USA könnten mithilfe der in Alaska stationierten Sendeanlage HAARP gezielt dieses Erdbeben ausgelöst haben, um politische und ökonomische Ziele durchzusetzen. Aus naturwissenschaftlicher Sicht ist eine derartige Wirkung elektromagnetischer Wellen reiner Humbug. Werlhofs prominente Position als Universitätsprofessorin und ihre Rolle als gesellschaftspolitisch aktive Wissenschaftlerin trugen wesentlich dazu bei, die krude Verschwörungstheorie in der Öffentlichkeit zu verbreiten. Mit ihrer “Planetaren Bewegung für Mutter Erde” setzt sie diese Aktivitäten auch heute noch fort.

Mehr über das goldene Brett und den letztjährigen Gewinner auf der Brettsite: http://www.goldenesbrett.at/

Hintergrund
Actio est reactio: Schon vor 100 Jahren wies ein mysteriöser Handlungsreisender in Sachen Elektrosmog-Panikmache darauf hin, Erdbeben könnten über tausende von Meilen zerstörerische "elektrische Stürme" ausgelösen. Der Mann, der dies 1911 behauptete, hieß Professor "Hensingmuller". Unheimlich: 101 Jahre später gibt es in Stuttgart einen Sendemastengegner mit ähnlichem Namen ;-).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
HAARP, Professor, Auszeichnung, emeritiert, Goldene Brett


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum