Denken, Ideologie, Lebenswelt der Mobilfunkgegner (Allgemein)

RDW ⌂ @, Sonntag, 11.03.2012, 09:36 (vor 3915 Tagen) @ KlaKla

Das Diskutieren mit Mobilfunkgegnern im Speziellen und mit Ideologen im Allgemeinen gerät jedem Denkenden nach kurzer Zeit anstrengend und inhaltlich langweilig. Das Allerletzte, das ein Ideologe zulassen kann, ist nämlich ein neuer Gedanke, der das mit großer Mühe gehegte ideologische "Gedanken"gebäude in Frage stellen könnte.

Ist es dann nicht eher falsch oder gar überflüssig, in deren Foren (Gigaherz- und Hese-Froum) einzutreten und sich dort an Ihren Diskussionen zu beteiligen?

Ich persönlich schwanke immer wieder zwischen der Ansicht, ob es richtig oder falsch ist, sich an Diskussionen in diesen Foren zu beteiligen:

Auch wenn die richtige Antwort vielleicht schwerfällt, ist das richtige Verhalten darauf jedoch einfach:
Denn in beiden Foren findet eine willkürliche und unfaire Zensur statt, welche oft zu einer Manipulation des Diskussionsverlaufs führt. Und sich auf so etwas einzulassen, halte ich für einen großen Fehler; das ist wie Autofahren mit einem Beifahrer, der einem ständig ins Lenkrad greift und schließlich mit Fingern auf einen zeigt, wenn man dadurch im Graben landet.

RDW

Tags:
Aufwertung, Demaskierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum