Wie räume ich einen Querkopf aus den Weg? (Allgemein)

Christopher, Mittwoch, 03.08.2011, 23:05 (vor 3055 Tagen) @ Capricorn

Denn den Hirnen von Sendemastengegnern entspringt mMn noch viel Gruseligeres. So beklagte kürzlich eine der Lichtgestalten der hiesigen Szene allen Ernstes mangelnde Verkehrssicherheit, weil Bäume von EMF derart gepiesackt würden, dass sie Äste und dergleichen auf arglos drunter durchgehende Passanten (auch ohne Handy) herab fallen ließen.

Dass die Wurzeln durch den Elektrosmog geschwächt werden, leuchtet ein. Bäume in der Nähe von Sendermasten oder WLAN werden schon im Sommer "herbstgelb", das habe ich auch in meiner Gegend schon beobachtet.

Die Wurzeln. Klar. Weil Antennen zur Verbesserung des Empfangs ja neuerdings vergraben werden (so fallen sie den Sendemastengegnern auch nicht so auf - haben Sie sich nicht auch schon gewundert, warum es in letzter Zeit so auffällig häufig Kanalarbeiten gegeben hat? Kanalarbeiten? Haha, wer's glaubt!)
:wink:

Es fällt auf, wie viele Bäume in den letzten Jahren umgestürzt sind, schon bei relativ schwachen Stürmen.

Genau, und gerade die Wälder gehören mit zu den am besten mit Mobilfunk versorgten Gebieten. An den Stellen mit Windbruch, die ich kenne, hat mein Handy jedenfalls keinen Empfang (aber das belegt in den Augen des geschulten Verschwörungstheoretikers natürlich die These: Felder, die nicht mal zum Telefonieren reichen, können schon Bäume zum kippen bringen)...
Aber wahrscheinlich wurden die Stürme an nicht mobilfunkversorgten Ecken mit HAARP herbeigeführt, damit die Schäden in der Nähe von Sendemasten nicht so auffallen.

Tags:
HAARP


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum