Wer oder Was ist "wuff"? (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Freitag, 18.02.2011, 08:25 (vor 3222 Tagen)

Der ehemalige Vielschreiber des IZgMF-Forums "wuff", aka "Wissenschaftskritiker" nörgelt wieder einmal an meiner sogenannten "Hamsterstudie" herum.

Das ist erstaunlich. Ich erinnere an die letzten Zeilen meines seinerzeitigen Beitrages:

"Was mich aber viel mehr wundert, ist die Tatsache, dass „wuff“ von manchen Teilnehmern des IZgMF-Forums – und noch viel deutlicher von denen des Schweizer Gigaherz-Forums – so viel Kompetenz zuerkannt wird.
Er hat keine."

Vor rund zwei Wochen (am 2. Februar) fand in der Nähe von Zürich vor Gericht eine erste Verhandlung statt. Denn wie im o.a. Beitrag angekündigt, belange ich "wuff" gerichtlich, weil er mir fälschlicherweise Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vorgeworfen hat. Diese "Untersuchungsverhandlung" war aufschlussreich und für mich positiv. Zwar wurde noch kein Urteil gesprochen, das wird erst in einer zweiten Verhandlung geschehen, aber der Richter war in seiner juristischen Einschätzung schon sehr deutlich. Auf das Angebot einer außergerichtlichen Einigung ist "wuff" nicht eingegangen, weder in der Verhandlung noch danach. So wird die Sache also ihren Lauf nehmen.

Einzelheiten der Verhandlung möchte ich nicht nennen, auch wenn sie öffentlich war, ebenso wenig werde ich gegen die Forenregeln verstoßen. Allerdings sei hier etwas zur Kompetenz meines Prozessgegners mitgeteilt: "wuff" ist Kaufmann, seine biologischen Kenntnisse hat er - eigenen Angaben zufolge - "aus der Mittelstufe".
q.e.d.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Vermessenheit, Kompetenz, Autodidakt, Mittelschule, Tierschutz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum