Passivrauchen fördert Bluthochdruck bei Kindern (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 11.01.2011, 21:21 (vor 3250 Tagen) @ KlaKla

Grad' frisch reingekommen ...

Passivrauchen gefährdet Kinder

Risiko für Bluthochdruck nimmt zu

Erwachsene, die in Anwesenheit von Kindern rauchen, erhöhen erheblich deren Risiko (+21 %) an Bluthochdruck zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung an der Universitätsklinik Heidelberg mit mehr als 4000 Fünf- bis Sechsjährigen.

Weiter bei n-tv ...

Kommentar: Nur mal so vor mich hin spekulierend gehe ich davon aus, dass die Eltern der Hochdruckkinder sicherlich zu 100 % auch mit dem Handy herumfuchteln, wenn die Kinder im Raum sind. Eine diesbezügliche Laien-Studie hätte also - auf Mobilfunk ausgelegt - vermutlich einen starken Hinweis auf infantilen Bluthochdruck infolge Handystrahlung gefunden. Laien-Studie steht da, weil bei einer seriösen Studie die mit eingebundene Vergleichsgruppe das Handy als Confounder entlarvt hätte.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Tabak, Confounder, Passivrauchen, Eltern, Bluthochdruck, Entlarven


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum