Verbindung zu Tabak (Allgemein)

Sektor3, Montag, 10.01.2011, 13:10 (vor 3902 Tagen) @ KlaKla

Eine Frage an Sektor3 ist Ihnen eine Verbindung von Prof. Dr. Peter Weingarten zur Tabaklobby bekannt?
Hat er jemals den Philip-Morris-Forschungspreis erhalten?

Sie meinen Prof. Peter Weingart?
Ich kann Ihre Frage allerdings nicht wirklich gut beantworten.

Prof. Weingart, Mitglied der ÖAWI Ethikkommission, arbeitet an den Schnittstellen zwischen Medien, Politik und Wissenschaft (dort ist mWn auch eine gewisse K. A. tätig). Ob Weingart dabei explizit für die Tabaklobby oder für Frau A. gearbeitet hat, weiss ich nicht. Ich weiss auch nicht, ob Prof. Weingart an der FU Berlin (oder sonstwo) einem gewissen Prof. A. über den Weg gelaufen ist.

Ich halte aber Prof. Weingart insofern für befangen, als es sich bei der Tabakindustrie zumindest um einen potentiellen Kunden handelt.

Sicherlich hat er sich mit dem Tabaklobbyismus beschäftigt, wie aus diesem Beispiel hervorgeht. Er sagt dort aber auch, dass Fälle, wie das verdeckte Auftreten von Tabaklobbyisten in der Politik zu vermeiden seien. Bei der dort angesprochenen Forschungseinrichtung dürfte es sich übrigens um ein Labor handeln, das früher nach einem gewissen Prof. A. benannt war.

Was ich sehr seltsam finde, ist dass ein Mann, der sich über viele Jahre und in vielen Veröffentlichungen mit den Problemfällen des Wissenschaftslobbyismus beschäftigte, beim Studienkoordinator nicht aufmerkte, als er über dessen Studien im Ethikrat zu befinden hatte.

Tags:
Lobbyarbeit, Tabak, OeAWI, Ethikkommission, Ethikrat


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum