Kontaktscheuer Studienkritiker (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 16.09.2010, 22:39 (vor 5024 Tagen) @ Doris

In der von Ihnen zitierten Broschüre des MMF liegt offensichtlich ein Fehler
vor: die richtige Zahl von 1983 wäre 1509 und nicht 1309.

Päng!

Da fingert unser "wuff" lieber mit dem Lineal am Bildschirm herum anstatt einfach mal das zu machen, was "Doris" gemacht hat: Den Schmied fragen, nicht den Schmiedl! Dass er diesen Weg, Zweifel auf kompetente Weise auszuräumen, wie die Pest meidet, dafür sind mir schon ein paar Begründungen eingefallen, aber keine, bei der "wuff" gut wegkommt. Über seine Scheu, Zweifel an seinen Werken durch Informationen aus erster Hand zu beseitigen/bestätigen, mag man nachsichtig schmunzeln, man kann es aber auch als Rücksichtslosigkeit seinen Lesern gegenüber sehen, denen er mit seinen Ausflüchten das Restrisiko zumutet, er könne möglicherweise doch noch "irgendwie" Recht haben :no:. Bekanntlich war ich lange Anhänger von "wuff", aber das war mMn ein anderer "wuff" als der, der heute noch nicht einmal einen offensichtlichen Fehler ohne sich winden einräumen kann. Ich habe das ausdrücklich als Meinung deklariert, weil es ebenso gut auch derselbe "wuff" sein könnte wie früher, und ich ihn heute nur ganz anders sehe als früher. So was soll ja vorkommen, wenn ich z.B. an die Anzahl der Ehescheidungen denke, dann sind Karrieren vom Held zum Versager oder vom Millionär zum Tellerwäscher durchaus real.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Prahlhans, Versager


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum